Navigation

Seiteninhalt

Maienfeld: Selbstunfall

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Ein Personenwagenlenker fuhr am Samstagmorgen um 05.00 Uhr auf der Autobahn A13, Südspur, von St. Gallen kommend in Richtung Chur. Nach dem Anschlusswerk, Maienfeld, auf dem geraden Strassenstück Höhe Neugüter, nickte der Autofahrer hinter dem Lenkrad ein. In der Folge fuhr der Wagen über den Strassenrand hinaus und kollidierte mit der Mittelleitplanke. Das Fahrzeug kam anschliessend in der Mitte der beiden Fahrspuren, mit Front Richtung Heidiland, zum Stillstand. Personen wurden keine verletzt.

Andiast: Brandfall
Bei einem Brand in Andiast entstand am Samstag um 11.30 Uhr ein Sachschaden von über 10'000 Franken.
Nachdem eine betagte Hausfrau am Samstag den Holzkochherd benutzt hatte, stellte sie plötzlich Rauch in der Küche fest. Die in der Folge alarmierte und unverzüglich mit elf Mann ausgerückte Ortsfeuerwehr konnte den Brand rasch unter Kontrolle bringen. Gemäss ersten Ermittlungen brach der Brand zwischen dem Holzkochherd und dem Kamin aus. Das Feuer breitete sich danach auf die Aussenverschalung aus. Personen wurden nicht verletzt.

Arosa: Verkehrunfall
Am Samstagabend kurz vor 18.00 Uhr fuhr eine Personenwagenlenkerin auf der Kantonsstrasse von Arosa in Richtung Chur. Im Gebiet "Usser Wald", in der übersichtlichen Rechtskurve ca. 200 m nach dem Starterhaus geriet das Auto auf der mit einer dünnen Neuschneeschicht belegten Strasse leicht ins Rutschen. Die Autofahrerin betätigte die Fussbremse, worauf das Fahrzeug geradeaus über die Strassenmitte schlitterte und mit einem korrekt entgegenkommenden Personenwagen kollidierte. Der Mitfahrer im entgegenkommenden Auto erlitt dabei Kopfverletzungen. Mit der Ambulanz wurde er ins Kreuzspital nach Chur überführt. An den Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden.
Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel