Navigation

Seiteninhalt

Verdabbio: Brandfall

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Nach der Reinigung eines Holzofens deponierte am Freitagnachmittag in Verdabbio eine Rentnerin die Asche in einem ungeeigneten Gefäss im Stall. Plötzlich kam es im landwirtschaftlichen Gebäude zu einem Brandausbruch. Die sofort ausgerückte Ortsfeuerwehr und die Feuerwehr von Roveredo konnten das Feuer rasch löschen. Es entstand Sachschaden in der Höhe von rund zehntausend Franken.

Maienfeld: Auffahrkollision auf der A13
Samstagmorgen fuhr ein Automobilist auf der A13 Richtung Chur. Beim Anschluss Maienfeld beabsichtigte ein von Maienfeld herkommender Lenker auf die Autobahn einzubiegen. Um diesem das Einbiegen zu erleichtern, verlangsamte der auf der Normalspur fahrende Fahrzeuglenker seine Fahrt. Ein ihm folgender Carchauffeur gewahrte dies zu spät und fuhr mit seinem Reisecar auf das Richtung Chur fahrende Fahrzeug auf. Verletzt wurde niemand.


Felsberg: Reifen geplatzt
Ein Personenwagenlenker befuhr am Samstagnachmittag die A13 in Richtung Norden. Höhe Felsberg in einer leichten Rechtskurve platze plötzlich ein Reifen seines Fahrzeug. Der Wagen geriet ins Schleudern und, nachdem er gegen die Leitplanke touchiert hatte, kam er auf dem Pannenstreifen zum Stillstand. Der Automobilist blieb unverletzt. Es entstand grosser Sachschaden.


Trin Platta: Verkehrsunfall
Auf der Oberalpstrasse zwischen Trin und Tamins ereignete sich am Samstagnachmittag ein Verkehrsunfall. Ein Richtung Tamins fahrender Automobilist setzte bei Trin Platta in einer leichten Rechtskurve zum Überholen eines ihm vorausfahrenden Fahrzeuges an. Als er bemerkte, dass Gegenverkehr nahte, bremste der Lenker seinen Wagen brüsk ab. Dabei geriet er ins Schleudern und nachdem er mit der Leitplanke kollidierte, prallte das talwärtsfahrende Fahrzeug in einen korrekt entgegenkommenden Wagen. Anschliessend touchierte der überholende Personenwagen erneut die Leitplanke. Verletzt wurde niemand. Es entstand erheblicher Sachschaden.


Safien: Sportunfall
Bei einem Sportunfall am Sonntagnachmittag bei Talkirch im Safiental wurde eine Person erheblich verletzt. Beim Eisklettern wurde ein Sportler von einem Eisabbruch überrascht und stürzte rund 70 Meter in die Tiefe. Beim schweren Sturz zog sich der Eiskletterer schwere Rückenverletzungen zu. Der Verunfallte wurde von der Rega-Crew der Basis Untervaz mit einer Windenaktion geborgen und notfallmedizinisch versorgt. Anschliessend wurde der Schwerverletzte ins Paraplegikerzentrum Nottwil transportiert. Die näheren Umständen die zum Unfall geführt haben, sind noch Gegenstand der eingeleiteten Abklärungen.
Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel