Navigation

Seiteninhalt

Bonaduz: Frontalkollision

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Vier Verletzte forderte eine Frontalkollision am frühen Samstagnachmittag auf der A 13, zwischen dem Plazzas-Tunnel und der Ausfahrt nach Bonaduz.
Ein in Richtung Chur fahrender Personenwagen geriet auf der mit Schneematsch bedeckten Strasse ins Schleudern. Dadurch kam er immer mehr gegen die linke Fahrbahnhälfte. Dort streifte er zuerst einen entgegenkommenden Personenwagen und mit dem nachfolgenden Fahrzeug kam es zu einer Frontalkollision. Durch die Kollision wurden eine Person schwer, zwei mittelschwer und eine leicht verletzt. Mit zwei Krankenwagen wurden die Verletzten, die teilweise durch die Feuerwehr von Chur mit Brechwerkzeug befreit werden mussten, ins Spital transportiert. Die drei beteiligten Personenwagen wurden total beschädigt.
Im Raum Nordbünden ereigneten sich am Samstagvormittag bis in den frühen Nachmittag, wegen der schneebedeckten Strassen, noch zahlreiche Verkehrsunfälle. Bei den meisten dieser Unfälle handelte es sich um Selbstunfälle. Glücklicherweise blieb es bei diesen jedoch bei Sachschäden.
Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel