Navigation

Seiteninhalt

Chur: Geldwechselbetrügerinnen unterwegs

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Zwei unbekannte Frauen erbeuteten seit Freitagabend in Thusis, Domat/Ems, Felsberg, Chur und Maienfeld bei Geldwechselbetrügereien in insgesamt neun Ladengeschäften Bargeld von mehreren hundert Franken.
Das Verkaufspersonal wurde jeweils entweder beim Geldwechseln oder beim Bezahlen von gekauften Kleinigkeiten mit einer 1'000 Frankennote in ein Gespräch verwickelt, abgelenkt und verunsichert. Zum Teil wurde erst nachträglich das Kassenmanko festgestellt. In mehreren Geschäften griffen die Diebinnen sogar selber in die Ladenkassen und entnahmen daraus Geld. Die Polizei geht gestützt auf bisherige Erkenntnisse davon aus, dass die beiden Diebinnen organisiert auftraten und auch wieder in Erscheinung treten können.
Signalement: 25 bis 35 Jahre alt, 160 bis 170 cm gross, auffallend dunkle Hautfarbe, schwarze schulterlange Haare, beide Frauen trugen beige Mäntel mit Pelzkragen, sprachen gebrochen englisch. Sie waren motorisiert, Angaben zum Fahrzeug fehlen jedoch.
Die Polizei ersucht bei Wahrnehmungen im Zusammenhang mit den Trickdiebinnen die Polizei unverzüglich zu informieren und nicht erst nach Abrechnung der Tageseinnahmen. Hinweise nimmt jeder Polizeiposten entgegen.
Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel