Navigation

Seiteninhalt

Pontresina: Riesenglück für drei Eiskletterer

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Am Sonntag bestiegen drei deutsche Alpinisten am Osthang des Piz Chalchagn eine Eiswand. Am Nachmittag, kurz vor 15.00 Uhr wurde die Seilschaft von einem Schneebrett überrascht und in die Tiefe mitgerissen. Nach einem Fall von mehr als 300 Meter über die steile Wand, kamen sie auf einer Höhe von etwa 2300 M.ü.M., unmittelbar vor einem Sturz über eine fast senkrechte Wand, zum Stillstand. Während sich zwei Kletterer verletzt hatten und vor Ort blieben, stieg ihr Kollege bis ins Tal hinunter und organisierte kurz vor 15.30 Uhr die Bergung seiner verletzten Freunde. Beide wurden mit dem Rega Helikopter geborgen und ins Spital Samedan transportiert. Dank guter Ausrüstung der gesamten Seilschaft, aber auch mit mit viel Glück wurde niemand schwerwiegend verletzt.
Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel