Navigation

Seiteninhalt

Chur: Weihnachtsbetrieb wie in den vergangenen Jahren

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Auf dem Strassennetz des Kantons Graubünden herrschte in den vergangenen Tagen reger Verkehr. Trotz sporadisch sehr hohen Frequenzen, insbesondere auf den Zufahrtsstrassen zu den Sportstationen, kam es nie zu schwerwiegenden Behinderungen oder grössere Verkehrstaus. Sporadische, kurzfristige Verkehrsstockungen gehören in dieser Jahreszeit zum Alltag. Die guten Bedingungen auf unserem Strassennetz hatten positive Auswirkungen auf den reibungslosen Verkehrsablauf über die vergangenen Tage. Wie üblich waren die Festtage von zahlreichen Kollisionen mit grossem Sachschaden aber glücklicherweise ohne verletzte Personen geprägt.
Im kriminalpolizeilichen Bereich waren die Beamten Tag und Nacht unterwegs. Abgesehen von einigen bereits erwähnten, Ausnahmen, wurden während den vergangenen Tagen nicht aussergewöhnlich viele Straftaten registriert. Eine auffallend hohe Quote an Einsätzen bewältigten die Beamten bei Hilfesuchenden Menschen sowie bei Sachbeschädigungen verschiedenster Art, was erfahrungsgemäss zu dieser Jahreszeit gehört.
Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel