Navigation

Seiteninhalt

Rothenbrunnen: Frontalkollision auf der A13 fordert Todesopfer

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Am Samstag, kurz nach 15.00 Uhr fuhr eine Automobilistin von Reichenau über die A13 in Richtung Thusis. Unmittelbar nachdem sie den Isla Bella Tunnel verlassen hatte, geriet sie mit ihrem Wagen zu weit nach links und in der Folge auf die Gegenfahrbahn. Dabei kam es zu einer heftigen Frontalkollision mit einem entgegenkommenden, Richtung Norden fahrenden Personenwagen. Beim Aufprall erlitt die in Richtung Süden fahrende Rentnerin derart schwere Verletzungen, dass sie noch auf der Unfallstelle verstarb. Ihr Begleiter musste schwerverletzt mit dem Rega-Helikopter ins Kantonsspital nach Chur transportiert werden. Im entgegenkommenden Auto erlitten zwei Personen mittelschwere Verletzungen. Sie wurden mit der Ambulanz ins Kreisspital Thusis eingeliefert. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.
Während den Räumungsarbeiten wurde die A13 gesperrt. Der Durchgangsverkehr musste für etwa zwei Stunden, zwischen Bonaduz und Rothenbrunnen über die Lokalstrasse umgeleitet werden.
Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel