Navigation

Seiteninhalt

Davos: Drohung gegen Angestelltenunterkunft

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Eine unbekannte Stimme, die sich als José Bové ausgab, teilte am Montag um 13.14 Uhr der Landschaftspolizei in Davos in französischer Sprache mit, dass in einer Liegenschaft an der Promenade, es handelt sich um eine Angestelltenunterkunft eines Hotels, eine Bombe deponiert sei. Die Polizei sperrte das fragliche Gebiet sofort ab und durchsuchte die unbewohnten Räumlichkeiten. Dabei wurden keinerlei verdächtige Gegenstände gefunden. Um 15.30 Uhr wurden die Lokalitäten nach einer gründlichen Durchsuchung wieder frei gegeben.
Die Kantonspolizei Graubünden ersucht die Medien um Rücksicht für den betroffenen Hotelbetrieb und bittet darum, den Namen des Hotels nicht zu publizieren. Wir danken Ihnen.
Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel