Navigation

Seiteninhalt

Landquart: verletzte Lenkerin bei Auffahrkollision

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Am Sonntag, kurz vor 17.00 Uhr fuhren mehrere Fahrzeuglenker vom Prättigau kommend über die Umfahrungsstrasse Landquart in Richtung Autobahn. Um einem entgegenkommenden Lenker das Abbiegen nach links zu ermöglichen, stoppte der vorderste Lenker seine Fahrt. Mehrer Lenker erkannten die Situation und drosselten ihre Fahrt ebenfalls. Eine Fahrzeuglenkerin wurde überrascht und fuhr auf den Vorderwagen auf. Durch diesen wuchtigen Aufprall wurde diese Fahrzeug nach vorne geschleudert und prallte seinerseits auf ein weiteres Auto auf. Die Lenkerin wurde bei der Kollision verletzt und musste mit der Ambulanz ins Kantonsspital Chur eingeliefert werden. Das mittlere Fahrzeug wurde bei den zwei aufeinanderfolgenden Kollision total beschädigt. Die beiden anderen Wagen erlitten grossen Sachschaden.

Ilanz: Fussgängerin auf dem Streifen angefahren und verletzt
Am frühen Sonntagabend betrat eine Fussgängerin in Ilanz einen Streifen um die Hauptstrasse zu überqueren. Dabei wurde sie von einem in Richtung Rheinbrücke fahrenden Personenwagen angefahren und weggeschleudert. Mit erheblichen Verletzungen wurde die Frau mit der Ambulanz ins Spital eingeliefert. Der Lenker hatte die von links kommende Fussgängerin übersehen.

Cumbel: Totalschaden bei Selbstunfall
Gegen 22.00 Uhr fuhr ein von Ilanz kommender Lenker am Sonntagabend über die Kantonsstrasse in Richtung Vella. Ausgangs einer Rechtskurve bei Cumbel geriet das Auto auf der leicht bedeckten Fahrbahn ins Schleudern. In der Folge rutschte das Fahrzeug von der Fahrbahn und die stark ansteigende Böschung hinauf. Dabei überschlug sich der Wagen und kam total beschädigt, auf dem Dache liegend, mitten auf der Fahrbahn zum Stillstand. Unverletzt konnte der Lenker aus eigener Kraft seinen Wagen verlassen.
Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel