Navigation

Seiteninhalt

Thusis: beim Linksabbiegen Gegenverkehr übersehen

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Von Fürstenau kommend fuhr ein Automobilist am frühen Mittwochabend über die Querverbindung in Richtung Thusis. Beim Anschluss zur A13 bog er nach links ab um in Richtung Rheinwald zu fahren. Dabei übersah er einen korrekt auf der Gegenfahrbahn nahenden Personenwagen. Dadurch kam es zu einer heftigen Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen. Beim Aufprall wurden drei Personen verletzt. Sie wurden mit dem Krankenwagen zur Kontrolle ins Spital Thusis gebracht. An den Wagen entstand grosser Sachschaden.

Scuol: Leichtverletzter und Totalschaden bei Selbstunfall
Am Mittwoch, kurz vor 21.00 Uhr befand sich ein Automobilist auf der Bergfahrt von Scuol in Richtung Sent. Auf der trockenen Fahrbahn , in einer leichten Linksbiegung geriet er zu weit nach rechts und in der Folge über den Strassenrand hinaus. Dort prallte das Auto gegen einige Bäume. Durch den wuchtigen Aufprall wurde der Wagen wieder auf die Strasse katapultiert. Der Lenker erlitt dabei leichte Verletzungen und wurde mit einem Privatwagen ins Spital Scuol eingeliefert. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Chur: Lenker kurz eingenickt und Selbstunfall verursacht
In Richtung Süden über die A13 fahrend nickte ein Autolenker am Donnerstag, kurz vor 09.00 Uhr nickte ein Lenker für einen Augenblick ein. Dabei geriet er auf der Umfahrung Chur immer mehr nach rechts und dadurch von der Strasse. Während seiner unkontrollierten Fahrt riss er beinahe 40 Meter des Wildschutzzaunes nieder. Er erwachte, wie er aussagte erst durch den Aufprall und konnte den Unfall nicht mehr verhindern. Er konnte seinen total beschädigten Wagen glücklicherweise unverletzt verlassen.
Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel