Navigation

Seiteninhalt

Almens: Berggänger dank Natel aus schwieriger Lage gerettet

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Am Dienstagnachmittag entschloss sich ein gut trainierter Mann in Scharans zu einer Bergtour in Richtung Schall – Pign. Gut ausgerüstet und bei schönstem Wetter macht er sich auf den Weg. Auf der steilen und mit Felsbändern durchzogenen Route kam er gut vorwärts. Von einem übersichtlichen Punkt aus, stellte er fest, dass auf der vorgesehenen Route noch Schnee lag und entschloss sich auch unter Berücksichtigung des Einnachtens zur Rückkehr. Dabei geriet er in schwer zugängliches und immer steiler werdendes Gelände. Mit der Zeit erkannte er keinen Ausweg aus seiner Situation. Dabei entschloss er sich, zu recht, sich an einem sicheren Ort zu Platzieren und von dort aus mittels Natel um etwa 19.00 Uhr Hilfe zu organisieren. Drei Mann der SAC Sektion Piz Platta setzten sich unverzüglich in Marsch. Dank der mitgenommenen Taschenlampe und des Handy konnten die Retter rasch zum Berggänger lokalisieren und zu ihm vorstossen. Gegen 21.30 Uhr konnte er sicher, gesund und munter ins Tal begleitet werden.
Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel