Navigation

Seiteninhalt

Igis: Rollerfahrer verletzt aufgefunden (Zeugenaufruf)

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
In der Nacht auf den Donnerstag, kurz nach Mitternacht meldete ein Fahrzeuglenker, dass er eingangs Igis einen verunfallten Roller festgestellt habe. Die unverzüglich ausgerückte Patrouille der Verkehrspolizei war schnell vor Ort. Mitten auf der Fahrbahn lag ein beschädigter Roller und wenige Meter daneben ein Schutzhelm. Die vorgefundenen Spuren deuteten auf einen Sturz oder Verkehrsunfall hin. Der Lenker war nicht mehr anwesend. Abklärungen an seinem Wohnort und in den Spitälern verliefen allesamt negativ. In der Zwischenzeit wurde die nähere Umgebung der Unfallstelle von Polizeibeamten mit einem Spurenhund durchsucht. Nach intensiver Suche konnte der Lenker in einer Entfernung von etwa 50 Meter, unterhalb der Unfallstelle aufgefunden werden. Er lag verletzt in einem Garten, war etwas verwirrt, aber ansprechbar. Über das Vorgefallene oder Angaben zu seinen Verletzungen konnte er keine machen. Mit einigen Kopfwunden sowie Schürfungen am ganzen Körper wurde er durch die REALÜ ins Kantonsspital Chur transportiert. Bei der Untersuchung im Spital wurden keine gravierenden Verletzungen festgestellt.
Zum Unfallhergang konnten bisher noch keine gesicherten Angaben in Erfahrung gebracht werden. Es ist nicht auszuschliessen, dass der Zweiradfahrer von einem anderen Verkehrsteilnehmer auf irgend eine Weise zu Fall gebracht wurde. Eine Untersuchung wurde unverzüglich eingeleitet. Personen die über den Unfall Angaben machen können, werden gebeten sich mit der Kantonspolizei Graubünden, Tel. 081 257 71 11 oder mit dem nächsten Polizeiposten in Verbindung zu setzen.
Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel