Navigation

Seiteninhalt

Chur: erste Bilanz zum Osterverkehr

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Der Oster-Rückreiseverkehr setzte in Graubünden am Montag um die Mittagszeit verstärkt ein. Zahlreiche Verkehrsteilnehmer fuhren bereits am Ostersonntag zurück. Am Montag ab 14.00 Uhr kam es auf der Nordspur der A13 zwischen Thusis und Rothenbrunnen, vor der Einfahrt in den Isla-Bella-Tunnel, zu stockendem Kolonnenverkehr.
Das Verkehrsaufkommen auf dem Bündner Strassennetz, insbesondere auf der Nationalstrasse A13, verzeichnete während den Ostertagen eine leichte Zunahme gegenüber dem Vorjahr. Frequenzen der Zählstellen:
Plazzas-Tunnel, inkl Verkehr Engadin
Donnerstag, 20.4.2000/0000 bis Montag, 24.4.2000/1500 Uhr
Fahrrichtung Süd, 51'607 (51'539=Vorjahr)
Fahrrichtung Nord, 39'866 (36'812)
Total, 91'473 (88'351)
San Bernardino Tunnel, ohne Verkehr Engadin
Donnerstag, 20.4.2000/0000 bis Montag, 24.4.2000/1500 Uhr
Fahrrichtung Süd, 38'895 (34'703)
Fahrrichtung Nord, 26'694 (22'507)
Total, 65'589 (57'210)
Bis zur Stunde blieben schwere Verkehrsunfälle glücklicherweise aus. Im Bereich des Plazzas- und Isla-Bella-Tunnels sowie auch in der Mesolcina kam es auf der Südspur am Gründonnerstag und Karfreitag zeitweise zu stockendem Kolonnenverkehr, kurzfristig auch zu Staubildungen. Gründe dafür sind Verkehrsüberlastung, Spurabbau im Domleschg auf der A13 von vier auf zwei Spuren sowie das zögerliche Befahren der beiden Tunnel Isla-Bella und Plazzas, obwohl keine Behinderungen vorhanden waren.
Die Verkehrspolizei hatte sich mit mehreren kleineren Unfällen zu befassen, in den meisten Fällen entstand jedoch nur Sachschaden. Bei einem Wildunfall auf dem Julierpass, oberhalb Bivio, wurde am Ostermontag ein Motorradfahrer verletzt. Ein Hirschstier war kurz nach Mitternacht im Gebiet "Capalotta" mit einem bergwärts fahrenden Personenwagen kollidiert. Das verletzte Tier stand kurz darauf wieder auf und sprang direkt in ein talwärtsfahrendes Motorrad. Der MR-Lenker kam zu Fall, zog sich Verletzungen zu und wurde ins Spital Savognin gebracht. Bei Landquart stürzte am Mittag des Ostermontages ein in Richtung Sargans fahrender Motorradlenker. Er und seine Mitfahrerin wurden verletzt und ins Kantonsspital nach Chur transportiert.
Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel