Navigation

Seiteninhalt

Castasegna: Chauffeur mit Arbeitsmaschine schwer verletzt

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Am frühen Freitagabend fuhr ein Chauffeur mit einer Arbeitsmaschine von Promontogno in Richtung Castasegna. Ausgangs einer Galerie bei Castasegna geriet das Gefährt, kurz nach 18.00 Uhr ins Schleudern und in der Folge zu weit nach rechts. Bei einer schweren Kollision mit der Leitplanke wurde der Lenker vom Gefährt geschleudert. Beim Aufprall auf den harten Boden erlitt er schwere Kopfverletzungen. Das hinderte ihn aber nicht, sich zu Fuss auf den Weg ins einige hundert Meter entfernte Spital Spino zu machen. Kurz vor der Ankunft im Spital wurde er aufgefunden und in Spitalpflege verbracht. Nach einer ersten Konsultation und Pflege durch die Ärzte musste der Patient noch in der Nacht mit dem Rettungshelikopter ins Spital nach Lugano verlegt werden. An der Maschine entstand erheblicher Sachschaden.

Rodels: Glück für Autoinsassen bei Selbstunfall

Am Freitag, kurz vor 17.00 Uhr fuhr ein von Thusis kommender Automobilist über die Autostrasse in Richtung Reichenau. In der Gegend von Rodels geriet er dabei zu weit nach rechts. In der Folge musste er eine Lenkkorrektur durchführen. Dabei geriet das Auto ins Schleudern und rutschte von der Strasse und anschliessend die Böschung hinunter. Der Lenker sowie sein Mitfahrer blieben unverletzt. Das Fahrzeug erlitt einen Totalschaden.

Zizers: Motorradfahrer von Automobilist gerammt und verletzt

In der Absicht über die Autobahn nach Zürich zu gelangen, fuhr ein Motorradfahrer am Freitagabend von Trimmis über die Kantonsstraße in Richtung Autobahnanschluss Zizers. Von der Abbiegespur fuhr er in der Folge in die Einfahrt Richtung Zürich. Im selben Augenblick wurde er von einem die Autobahn verlassenden und in die Hauptstrasse einbiegenden Fahrzeuglenker gerammt. Beim Aufprall wurde der Zweiradfahrer verletzt. Mit der REALÜ wurde er ins Kantonsspital Chur eingeliefert. Die beteiligten Fahrzeug wurden nur leicht beschädigt.

Ilanz: Leichtverletzte bei Auffahrkollision

Am Freitagabend herrschte auf der Hauptstrasse in Ilanz innerorts starker und zeitweise stockender Verkehr. Hinter einer Fahrzeugkolonne fuhr ein Automobilst im Gebiet der Rheinbrücke durch Ilanz. Als er für einen kurzen Augenblick unaufmerksam war, prallte er mit voller Wucht auf den Vorderwagen auf. Durch diesen heftigen Schlag wurde dieser Wagen nach vorne in ein weiteres Fahrzeug geschoben. Eine Frau im mittleren Wagen musste zur Kontrolle das Spital aufsuchen. Dabei stellte sich heraus, dass sie bei der Kollision keine gravierende Verletzungen erlitten hatte. Während die vorderen zwei Wagen stark beschädigt wurden, erlitt der auffahrenden Wagen einen Totalschaden.

Ilanz: Radfahrerin bei Bremsmanöver gestürzt und verletzt

Um Anzuhalten bremste eine am Freitagabend durch Ilanz fahrende Radfahrerin bei der Kantonalbank ihr Velo. Dabei kam sie ohne Fremdeinwirkung zu Fall. Beim Sturz zog sie sich Verletzungen zu und musste mit der Ambulanz ins nahegelegene Spital eingeliefert werden.

Cinuos-chel: vier Verletzte bei Frontalkollision

Von Brail kommend fuhr ein Lenker am Samstag, kurz nach 11.00 Uhr mit seinem Auto in Richtung Cinuos-chel. In einer unübersichtlichen Kurve geriet das Fahrzeug aus bisher unbekannten Gründen auf die linke Fahrspur. Dort kam es dadurch zu einer schweren Kollision mit einem korrekt entgegenkommenden Personenwagen. Beim Aufprall wurden vier Personen zum Teil Mittelschwer verletzt. Alle wurden mit der Ambulanz ins Spital transportiert. An den Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Bivio: Motorradfahrer bei Selbstunfall leicht verletzt

Während der Bergfahrt von Bivio in Richtung Julier Passhöhe wurde ein Motorradfahrer am Samstag, kurz vor 12.00 Uhr beim “ Verbrennten Haus “ von einer Linksbiegung überrascht. Beim Bremsmanöver kam die Maschine zu weit nach rechts und rutschte von der Strasse. Dabei stürzte der Zweiradfahrer und zog sich Verletzungen an einem Bein zu. Mit dem Patrouillenwagen wurde der Verletzte in eine Arztpraxis verbracht. Das Motorrad wurde beim umkippen erheblich beschädigt.

Davos: Frontalkollision beim Linksabbiegen, Lenkerin verletzt

Am Samstag um die Mittagszeit befand sich ein deutscher Autolenker auf der Fahrt von Klosters über die Kantonsstraße in Richtung Davos. Beim Grüenbödeli beabsichtigte er nach links auf einen Parkplatz abzuschwenken. Beim Abbiegemanöver übersah er eine korrekt entgegenkommen, talwärts fahrende Automobilistin. Dadurch kam es zu einer heftigen Frontalkollision, wobei die Lenkerin verletzt wurde. Mit der Ambulanz wurde sie ins Spital Davos eingeliefert. Beide beteiligten Wagen wurden stark beschädigt

Pontresina: Radfahrer bei Sturz verletzt

Während der Fahrt über eine teilweise holprige Baustelle ließ sich ein Radfahrer am Samstag, kurz nach 14.00 Uhr von einem zuwinkenden Fussgänger ablenken. Während er die Aufmerksamkeit diesem zuwendete, geriet er vom engen Fahrstreifen ab und stürzte in die Baugrube. Beim Sturz zog er sich verschiedene Verletzungen zu. Mit dem Krankenwagen wurde er ins Spital Samedan eingeliefert.
Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel