Navigation

Seiteninhalt

Churwalden: Chauffeur mit Motorkarren verunfallt

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Am frühen Dienstagabend fuhr ein Bauarbeiter mit einem beladenen Motorkarren von der Bergstation Pradaschier auf dem Trasse der Skipiste talwärts in Richtung Churwalden. In einem sehr steilen Geländebereich geriet das mit metallenen Bauelementen beladene Gefährt mit dem rechten Hinterrad auf einen Stein. Dadurch wurde das Fahrzeug rechts angehoben, geriet in Schräglage und kippte schliesslich um. Bevor die stark beschädigte Arbeitsmaschine zum Stillstand kam, überschlug sie sich mehrmals. Der Chauffeur wurde dabei gemäss ersten Feststellungen vor Ort, vom Karren eingeklemmt, konnte sich aber nach kurzer Zeit aus eigener Kraft befreien. Anschliessend alarmierte er trotz schweren Brustverletzungen die Rettung. Mit dem Rettungshelikopter wurde er ins Kantonsspital Chur eingeliefert. Gemäss Bericht der behandelnden Ärzte schwebt der Verletzte nicht in unmittelbarer Lebensgefahr, kann aber zur Zeit nicht zum genauen Unfallhergang befragt werden.

Zernez: Motorradfahrer bei Selbstunfall schwer verletzt

Auf einer Probefahrt mit einem schweren Motorrad geriet ein junger Mann am Mittwochmorgen, um 04.00 Uhr auf der Talfahrt vom Ofenpass in Richtung Zernez zu weit nach rechts und von der Strasse. Dabei prallte er heftig gegen eine Stützmauer und von dort schleuderte es mit Wucht gegen einen Betonpfeiler einer Galerie. Bei diesem Aufprall schlug er sehr heftig mit dem Gesicht gegen den Pfeiler. Mit schweren Gesichts- und Kopfverletzungen wurde der Verletzte mit dem Rega Helikopter ins Kantonsspital Chur eingeliefert. An der Maschine entstand grosser Sachschaden. Abklärungen ergaben, das der Mann die Probefahrt mit einer ihm fremden Maschine und ohne im Besitz eines entsprechenden Ausweises, unternommen hatte.

Rhäzüns: Kleinkind vor Lieferwagen gerannt und angefahren

Am Dienstag, um 17.00 Uhr spazierten zwei Mädchen im Vorschulalter von der Talstation der Seilbahn Feldis in Richtung Dorf. Plötzlich und sehr überraschend sprang die jüngere der beiden Schwestern vom Gehsteig auf die Fahrbahn hinunter. Dabei wurde es von einem von Thusis nahenden und in Richtung Dorfkern fahrenden Lieferwagen erfasst und aufs Trottoir zurückgeworfen. Dank der guten Reaktion des Autofahrers, welcher sicherheitshalber in langsamer an den Mädchen vorbeifuhr, wurde das 3-jährge Mädchen nicht schwerer verletzt. Mit einigen Prellungen und Schürfungen wurde sie zur Kontrolle und zur ambulanten Behandlung zum Arzt gebracht.

Küblis: Radfahrer bei Kollision mit Auto verletzt

In Küblis bog ein Fahrzeuglenker am Dienstag, um 22.00 Uhr von einer Gemeindestrasse kommend um nach links in Richtung Landquart zu fahren in die Kantonsstrasse ein. Dabei übersah er einen nahenden Radfahrer und touchierte diesen. Beim Aufprall erlitt der Zweiradfahrer leichte Verletzungen. Er wurde zur ambulanten Behandlung und zur Kontrolle in eine Arztpraxis eingeliefert.
Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel