Navigation

Seiteninhalt

Chur: Unfälle mit Motorrädern

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Über das Wochenende ereigneten sich auf Graubündens Strassen verschiedene Unfälle mit Motorrädern, bei denen es Verletzte gab.
Zwischen Tiefencastel und Savognin fuhr ein Motorrad am Samstagvormittag rechts über die Strasse hinaus. Dort kollidierte er mit einem Baum und stürzte danach ca. 30 m den Abhang hinunter. Der Lenker erlitt Rückenverletzungen und wurde mit dem Krankenwagen ins Spital nach Savognin transportiert.
In Le Prese, beim Bahnübergang, kamen am Samstagnachmittag, nachdem Regen eingesetzt hatte, innert wenigen Minuten sieben Motorräder zu Fall. Glücklicherweise wurde nur eine Person leicht verletzt.
Auf der Fahrt vom Flüelapass nach Davos wurde ein Motorradfahrer am Samstagnachmittag bei einem Selbstunfall schwer verletzt. Der Lenker geriet mit seinem Motorrad in die Wasserrinne und kam zu Fall. Danach prallte er gegen die dortige Mauer und erlitt mehrere Knochenbrüche. Mit der Ambulanz wurde er ins Spital nach Davos eingeliefert.

Chur: Auffahrunfall

Am Samstagnachmittag kam es auf der A 13 zwischen Chur und Zizers zu einem Auffahrunfall. Ein in Richtung Zizers fahrender Personenwagen fuhr auf einen mit Langholz beladenen Anhänger eines Jeeps, der vom Pannenstreifen eingefahren war, auf. Ein Holz durchdrang die Frontscheibe des Personenwagens und verletzte die Mitfahrerin. Sie wurde mit dem Krankenwagen ins Spital nach Chur eingeliefert.
Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel