Navigation

Seiteninhalt

Bergün: Motorradfahrer bei Ausweichmanöver gestürzt und verletzt

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Am frühen Dienstagabend befand sich ein Motorradfahrer auf der Fahrt von Bergün, bergwärts in Richtung Albulapass. In einer Linkskurve unterhalb Preda musste er wegen eines entgegenkommenden Personenwagens nach rechts ausweichen. Dabei stürzte er mit seiner Maschine. Mit einem Schlüsselbeinbruch musste mit der Ambulanz ins Spital Samedan eingeliefert werden. Am Zweirad entstand erheblicher Sachschaden.

Flims: sehr grosser Sachschaden bei Abbiegemanöver
Während der Fahrt durch Flims in Richtung Trin stellte ein Automobilist am Mittwoch, kurz nach 11.00 Uhr den rechten Blinker und bog leicht nach rechts ab. Ein nachfolgender Lenker bemerkte dieses Manöver und setzte zu einem Vorfahrmanöver an. Im selben Augenblick stellte der Rechtsabbieger den linken Richtungsanzeiger und bog unverhofft wieder in die Fahrbahn hinein. So versperrte er dem vorfahrenden Lenker die Durchfahrt und beide Fahrzeuge prallten heftig gegeneinander. Dabei wurden beide Fahrzeuge schwer beschädigt. Personen wurden nicht verletzt.

St. Moritz: Lastwagen beschädigt beim Rückwärtsfahren Personenwagen
Am Mittwoch, kurz nach 10.00 Uhr fuhr ein Chauffeur mit seinem Lastwagen in St. Moritz über die Via Tinus auf einen Engpass zu. Da an dieser Stelle ein Kreuzungsmanöver nicht möglich war stoppte er unverzüglich seine Fahrt. Kurz darauf versuchte er sein Gefährt etwas zurückzusetzen. Dabei übersah er einen in der Zwischenzeit hinter dem Lastwagen haltenden Personenwagen und rammte diesen. Personen wurden nicht verletzt. Während am Lastwagen unbedeutender Schaden entstand, wurde der Personenwagen schwer beschädigt.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden

Neuer Artikel