Navigation

Seiteninhalt

Carrera: Motorradfahrer bei Selbstunfall schwer verletzt

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Von Ilanz kommend fuhr ein Motorradfahrer am frühen Sonntagabend über die Versamerstrasse in Richtung Bonaduz. Auf einem aufgeweichten Bitumenflecken bei Carrera rutschte die Maschine aus und der Töfffahrer stürzte. Erheblich verletzt wurde er mit der Ambulanz ins Spital Ilanz eingeliefert. Später wurde der Patient nach Chur ins Kantonsspital verlegt. Am Motorrad entstand grosser Sachschaden.

Maienfeld: Mann mit Kleinmotorrad gestürzt und verletzt
Am frühen Sonntagabend fuhr ein Mann von Landquart kommend mit seinem nicht gelösten Kleinmotorrad über die Kantonsstrasse in Richtung Maienfeld. Eingangs Stadtgrenze kam er aus noch nicht restlos geklärten Gründen zu Fall. Beim Sturz zog er sich verschiedene Verletzungen zu. Mit der Ambulanz wurde er ins Kantonsspital Chur eingeliefert. Da der Unfallhergang noch unklar ist, bittet die Verkehrspolizei Chur mögliche Zeugen des Unfalls sich bei ihr unter 081 257 72 64 zu Melden.

Celerina: verletzter Motorradfahrer bei Kollision mit Personenwagen
Um eine Sperrfläche zu überqueren und nach links abzubiegen drosselte ein von St Moritz in Richtung Punt Muragl fahrender Automobilist am Montag, kurz vor 14.00 Uhr seine Fahrt. Im selben Augenblick setzte ein von diesem Manöver überraschter Motorradfahrer zu einem Überholmanöver an. Dadurch kam es zu einer schweren kollision zwischen Motorrad und Personenwagen. Beim Aufprall wurde der Zweiradfahrer erheblich verletzt. Mit der Ambulanz wurde er ins Spital Samedan eingeliefert. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Laax: Lastwagenbrand verursacht Verkehrsstau zwischen Laax und Ilanz

Am Montag, kurz nach 15.00 Uhr fuhr ein Chauffeur mit seinem Lastwagen mit Tiefganganhänger von Ilanz über die Kantonsstraße in Richtung Laax. Etwa 100 Meter unterhalb der Abzweigung Sagogn bemerkte er eine starke Rauchentwicklung hinter der Führerkabine. Daraufhin stoppte er sein Gefährt und verliess die Kabine. Das Feuer breitete sich dann rasch aus und wurde innert Minuten von einem folgenden Chauffeur von einem zufällig mit Wasser beladenen Tankwagen bekämpft. Bis zum Eintreffen der alarmierten Feuerwehr von Laax konnten die Chauffeure den Brand im Alleingang sichern. Die rasch zum Einsatz greifende Feuerwehr konnte die Kabine einschäumen und somit ein Übergreifen der Flammen auf den Lastwagen oder auf die Ladung auf dem Anhänger verhindern. Der Chauffeur erlitt eine unwesentliche Brandwunde. Ohne den zufällig anwesenden Tankwagen, wäre der Lastwagen möglicherweise durch das Feuer total verbrannt worden. Der Sachschaden kann bis zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht beziffert werden. Während den Lösch- und Räumungsarbeiten wurde der starke Durchgangsverkehr mittels Einbahnregelung an der Unfallstelle vorbei geleitet.

Malans: Gleitschirmflieger bei harter Landung erheblich verletzt

Nachdem ein Gleitschirmflieger am Sonntag, nach der Mittagspause oberhalb der Bergstation der Aelplibahn Malans gestartet war, verlief sein Flug regelmässig. Durch herrschende Windverhältnisse klappte plötzlich ein Teil des Gleitschirmes zusammen. Dadurch fiel das Fluggerät etwas schneller als üblich zu Boden. Bei der harten Landung auf einer Geröllhalde zog er sich erhebliche Hüftverletzungen und Brüche zu. Mit dem mitgeführten Natel konnte er die Rettung selber alarmieren. Knapp eine Stunde nach der Landung konnte der Verletzte aus dem nur schwer zugänglichen Gelände geborgen und mit dem Rega Helikopter ins Kreuzspital Chur geflogen werden.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel