Navigation

Seiteninhalt

Arosa: Chlorunfall in Hotelfreibad

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Am Montag mussten in Arosa zwei Kinder mit Verdacht auf eine Chlorvergiftung den Arzt aufsuchen.
Ein 7-jähriger Knabe und ein 9-jähriges Mädchen badeten im 4 x 12 Meter grossen Freibad eines Hotels. Das Bad ist mit einer eigenen Chloraufbereitungsanlage ausgerüstet. Aus bisher unbekannten Gründen wurde zu viel Chlor dem Wasser zugeführt, was bei den Kindern zu Atemnot führte. Zur Kontrolle wurden die Betroffenen zum Arzt gebracht. Dieser stellte Anzeichen einer Chlorvergiftung fest. Der Knabe konnte nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden. Das Mädchen wurde zur Ueberwachung mit dem Rega Heli ins Kantonsspital nach Chur überführt. Zur Klärung der Unfallursache wurde das Hotelfreibad vorübergehend geschlossen.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden

Neuer Artikel