Navigation

Seiteninhalt

Maienfeld: bewaffneter Raubüberfall vom 26.4.2000 geklärt

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Der zunächst unbekannte und flüchtige Täter des bewaffneten Raubüberfalles auf den Shell-Shop der Raststätte Heidiland vom 26. April 2000 ist verhaftet und geständig, den Raubüberfall alleine verübt zu haben. Es handelt sich um einen 36-jährigen deutschen Staatsangehörigen, der im Kanton Graubünden zeitweise wohnte und auch arbeitete. Der Mann befindet sich in Untersuchungshaft.
Der maskierte und mit einer Pistole bewaffnete Täter betrat gegen 22.00 Uhr den Shell-Shop bei der Raststätte Heidiland und verlangte von der allein im Laden anwesenden Verkäuferin unter Waffendrohung die Herausgabe von Bargeld. Er konnte anschliessend mit einer Beute von rund 1'000 Franken flüchten.
Im Verlaufe von polizeilichen Ermittlungen konnte nun der Täter ermittelt und den Strafverfolgungsbehörden zugeführt werden. Als Tatmotiv stehen finanzielle Schwierigkeiten, Schulden in grösserem Umfang, im Vordergrund. Die Tatwaffe hatte er vor längerer Zeit in Deutschland gekauft. Die Ermittlungen betreffend des Raubüberfalles sind abgeschlossen. Gegen den Mann wird jedoch noch wegen Verdachts auf weitere Vermögensdelikte ermittelt.

Quelle: Staatsanwaltschaft Graubünden

Neuer Artikel