Navigation

Seiteninhalt

Pontresina: Motorradfahrer schwer gestürzt und verletzt

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Von der Passhöhe Bernina kommend fuhr ein Motorradfahrer am frühen Dienstagabend in Richtung Engadin. In einer Linkskurve zwischen Morteratsch und Diavolezza geriet der Fahrer mit seiner Maschine zu weit nach rechts und streifte den Randstein. Nach einer etwa 20 Meter langen Fahrt dem Randstein entlang wurde die Maschine samt Lenker von der Fahrbahn geschleudert. Mit schweren Verletzungen wurde der Zweiradfahrer mit dem Rettungshelikopter ins Spital Samedan eingeliefert. An der Maschine entstand grosser Sachschaden.

Celerina: Radfahrerin bei Sturz auf einem Fussweg verletzt
Mit ihrem Fahrrad befand sich eine Frau am Dienstag, kurz nach 17.00 Uhr auf der Fahrt von St. Moritz über den Fussweg nach Celerina. In einer leichten Steigung geriet sie an den Wegrand und prallte in der Folge gegen einen Betonsockel. Durch diese Kollision verlor sie das Gleichgewicht uns stürzte. Dabei erlitt sie mehrere Verletzungen im Gesicht und an den Beinen. Sie wurde mit der Ambulanz ins Spital Samedan eingeliefert.

Rueras: Arbeiter verletzt
Auf einer Baustelle oberhalb Dieni, in der Region Milez war ein Chauffeur am Mittwoch, um 10.00 Uhr mit einem beladenen Dumper unterwegs. Beim Abladen der Ladung an einer Halde kippte die Arbeitsmaschine um. Dabei wurde der Lenker verletzt. Mit dem Rega Helikopter wurde er ins Spital Ilanz eingeliefert.

Marmorera: eine Person bei Auffahrkollision leicht verletzt
Am Mittwoch, nach der Mittagspause fuhren zwei Automobilisten von Marmorera über die Kantonsstrasse in Richtung Sur. Plötzlich sprangen zwei an einer Böschung weidende Schafe unmittelbar vor den nahenden Fahrzeugen auf die Strasse. Durch eine Vollbremsung konnte der vorausfahrende Lenker eine Kollision mit den Tieren verhindern. Dem zweiten Fahrzeuglenker misslang das Bremsmanöver und er fuhr auf den Vorderwagen auf. Beim Aufprall erlitt eine Frau leichte Verletzungen. Sie musste zur ambulanten Behandlung einen Arzt aufsuchen.

Landquart: zwei leichtverletzte bei Brandfall in der Papierfabrik
In der Papierfabrik Landquart wurden am Mittwoch, kurz vor 12.00 Uhr zwei Mitarbeiter bei einem Brand leicht verletzt. Sie mussten zur ambulanten Behandlung einen Arzt aufsuchen.
Beim Ansetzen von Streichmasse zur Beschichtung von Papier entstand aus noch unbekannten Gründen ein Brand in einem Aufbereitungsbehälter.
Durch das sofortige Eingreifen von Mietarbeitern konnte das Feuer innert Kürze gelöscht werden. Die Feuerwehr Landquart rückte mit 18 Mann zur Sicherung und Schadenbehebung aus. Vertreter des Amts für Umweltschutz sowie die Brandermittlung der Kantonspolizei waren vor Ort. Für Menschen und Umwelt bestand zu keiner Zeit eine Gefährdung.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden

Neuer Artikel