Navigation

Seiteninhalt

Rothenbrunnen: Frontalkollison von zwei Motorfahrrädern

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Am Freitagabend um 23.10 Uhr fuhr ein Motorfahrradlenker auf der Kantonsstrasse von Tomils in Richtung Rothenbrunnen. Als er von der Hauptstrasse nach rechts zur Ortschaft Rothenbrunnen abbog, geriet er auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem korrekt entgegenkommenden Motorfahrrad. Beim nachfolgenden Sturz schlug der in Richtung Dorf fahrende Zweiradlenker mit dem Kopf auf die Leitplanke auf und zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Mit dem Rega-Helikopter wurde er ins Kantonsspital nach Chur überflogen. Der korrekt entgegenkommende Mofalenker erlitt leichte Verletzungen. Mit dem Krankenwagen wurde er ins Spital Thusis überführt, welches er nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte.

Pontresina: Bergunfall
Am Samstagmittag um 11.30 Uhr seilte sich eine Dreierseilschaft im Berninagebiet vom Bellavistasattel über den Fortezzagrad (3400 MüM) über eine steile Wand ab. Die Frau stieg als erste in die Wand ein. An einer Stelle, an der sie der Ansicht war, guten Halt zu haben, löste sie das Seil. Plötzlich rutschte die Berggängerin aus und stürzte rund 80 Meter die Felswand hinunter. Am Fusse der Felswand schlug sie auf einem mit weichem Schnee überzogenen Gletscher auf und rutschte ca 100 Meter über das steile Schneefeld. Unmittelbar am Rande einer etwa 300 Meter senkrecht abfallenden Felswand kam sie schliesslich zum Stillstand. Ein Begleiter der Verunfallten seilte sich unverzüglich ab und betreute die glücklicherweise nicht schwer verletzte Alpinistin. Die Hilferufe der Begleiter wurden von zwei unbeteiligten Seilschaften gehört, welche über Natel Hilfe anforderten. Die abgestürzte Frau und ihre Begleiter wurden anschliessend mittels einer Windenaktion von der Rega in Zusammenarbeit mit dem Bergrettungsdienst SAC geborgen und nach Samedan überflogen, wo die Verletzte ins Spital eingeliefert wurde.

Davos-Dorf: Verkehrsunfall mit Fussgänger, Zeugenaufruf
Wie bereits am Freitag mitgeteilt, ereignete sich gleichentags kurz vor 16.00 Uhr in Davos-Dorf ein Verkehrsunfall, bei dem ein Fussgänger schwere Verletzungen erlitt. Auf der Höhe der Post wurde der Fussgänger von einem vom Bahnhof in Richtung Flüelakreuzung fahrenden Personenwagen erfasst, als er unerwartet die Fahrbahn betrat um die Strasse zu überqueren. Durch die heftige Kollision erlitt der Fussgänger schwere Verletzungen.
Personen, die zum Unfallhergang sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei Davos, Telefon 081 416 45 25 in Verbindung zu setzen.
Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel