Navigation

Seiteninhalt

Pratval: Motorradfahrer bei Bremsmanöver gestürzt und verletzt

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Am frühen Montagabend fuhr ein Motorradfahrer über die Domleschgerstrasse. Plötzlich wurde er ausgangs einer Kurve von einem in der Fahrbahn stehenden Traktor überrascht. Um eine Kollision mit diesem zu vermeiden leitete der Zweiradfahrer eine Vollbremsung ein. Dabei rutschte das Vorderrad weg und der Töfffahrer stürzte und prallte in der Folge gegen eine Stützmauer. Beim Sturz wurde er erheblich verletzt. Mit der Ambulanz musste er ins Spital Thusis eingeliefert werden. An der Maschine entstand nur geringfügiger Sachschaden. Zu einer Kollision mit dem Traktor kam es nicht.

Arosa: Radfahrer bei Sturz gegen Auto geprallt und verletzt
Am Montag, kurz nach 17.00 Uhr fuhr ein Radfahrer in Arosa innerorts über eine steile Strasse talwärts. Als er ausgangs einer leichten Rechtsbiegung einige Fussgänger erblickte, bremste er seine rassige Fahrt. Dabei wurde sein Rad hoch gehoben und er mit einem Überschlag vom Gefährt katapultiert. Ausserhalb der Fahrbahn schlug er mit dem Rücken gegen einen Parkierten Wagen und verletzte sich. Nachdem er vorerst in einer Arztpraxis untersucht und ambulant behandelt wurde, musste er später mit dem Krankenwagen zur Überwachung ins Kantonsspital Chur transportiert werden.

Valchava: Wendemanöver auf der Fahrbahn führt zu Unfall
Am Montag um 18.00 Uhr versuchte eine Autofahrerin bei Valchava auf der Abzweigung nach Lü ihren Wagen zu Wenden. Während dieses Manövers übersah sie einen nahenden Motorradfahrer. Dadurch prallten beide Fahrzeuge aufeinander und der Zweiradfahrer wurde leicht verletzt. Zur Beobachtung und zur näheren Untersuchung wurde er ins Spital Sta. Maria eingewiesen. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Maienfeld / Thusis: leicht verletzte Velofahrer wollten keine Hilfe
Am Montagabend kamen Zwei Radfahrer in Maienfeld beziehungsweise in Thusis zu Fall. Nach kurzer Zeit standen beide auf und verliessen die Unfallstelle, mit einigen Schürfungen und Prellungen auf eigene Verantwortung und ohne ärztliche Betreuung.

Paspels: Gewitter verursacht kurzfristigen Stromausfall
Die zum Teil herrschenden Gewitter vom Montagabend verursachten im Domleschg einen kurzfristigen Stromausfall. Der Stromausfall in verschiedenen Ortschaften zwischen Sils i.D. und Paspels konnten rasch behoben werden. Person kamen nicht zu Schaden.
Zahlreiche, insbesondere in Nordbünden während des Gewitters umgekippte Tannen sorgten für Kurzfristige Strassensperren. Die Hindernisse konnten innert Kürze von Mitarbeitern der betroffenen Tiefbauämter weggeräumt und die Strasse wieder für den Durchgangsverkehr freigegeben werden. Bisher gingen bei der Kantonspolizei Graubünden keine weiteren Meldungen über Personen- oder Sachschäden, ein.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden

Neuer Artikel