Navigation

Seiteninhalt

Seewis: Rentner mit Einachser verunfallt

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Am Mittwoch, kurz nach 07.00 Uhr fuhr ein Mann mit seinem Einachser über eine Naturstrasse talwärts. In einer Kurve betätigte er die Einzelradbremse. Als sich diese ausgangs der Kurve nicht mehr löste, rutschte das Gefährt von der Strasse und kippte in der Folge um. Dabei zog sich der Lenker einen Oberschenkelbruch zu. Er wurde ins Spital eingeliefert. Am Einachser entstand nur geringer Sachschaden.

Susch: Schwerverletzter Frontalkollision
Von Susch kommend fuhr ein Automobilist am Mittwoch, kurz nach 09.00 Uhr in Richtung Zernez. Ausgangs der teilweise unübersichtlichen Justiziakurve geriet er auf die Gegenfahrbahn und kollidierte in der Folge mit einem Sattelschlepper. Durch diesen heftigen Aufprall wurde der Lenker in seinem Wagen eingeklemmt und schwer verletzt. Eine Gruppe der Strassenrettung der Feuerwehren angrenzender Gemeinden musste ihn mit Brechwerkzeug aus dem total beschädigten Wagen befreien. Mit dem Rettungshelikopter wurde er ins Kantonsspital Chur eingeliefert. Dem Schleppfahrzeug wurde beim schweren Aufprall das vordere linke Rad abgeschlagen. Dadurch manövrierunfähig rutschte das Gefährt nach links auf die Gegenfahrbahn und streifte dort einen Personenwagen. Am Zugwagen entstand dabei grosser Sachschaden. Die verunfallten Fahrzeuge verunmöglichten während längerer Zeit die Durchfahrt. Nach der Rettung des Verletzten konnte die Strasse zeitweise im Einbahnverkehr wieder frei gegeben werden.

Solis: Leichtverletzte Mitfahrerin bei Kollision zwischen Personenwagen
In der Absicht bei Solis die Schinstrasse zu überqueren mündete ein von Obervaz kommender Fahrzeuglenker am Mittwoch, kurz vor 13.00 Uhr in die Kantonsstrasse ein. Dabei übersah er einen Tiefencastel nahenden Wagen. Dadurch kam es zu einer seitlichen Kollision zwischen den Fahrzeugen. Beim Aufprall erlitt eine Mitfahrerin leichte Verletzungen. Sie wurde mit der Ambulanz ins Spital Thusis transportiert. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Pontresina: Leichtverletzte bei Kollision auf der Umfahrungsstrasse
Als ein Lenker am Mittwoch, um 08.00 Uhr bei der Einmündung Gitöglia in die Umfahrungsstrasse Pontresina einbog, übersah er einen von Samedan nahenden Wagen. Dabei prallten die beiden Fahrzeuge heftig gegeneinander. Vorerst sah es aus wie wenn niemand verletzt sei. Etwas später klagte eine Mitfahrerin über Schmerzen und sucht in der Folge einen Arzt auf. Gemäss Untersuchung wurde sie nicht schwer verletzt. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden

Neuer Artikel