Navigation

Seiteninhalt

St. Moritz: gesuchter Untersuchungshäftling verhaftet

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Der Kantonspolizei Graubünden gelang es in der Nacht auf den Freitag den von der Kantonspolizei Bern gesuchten Mann festzunehmen. Er steht im dringenden Verdacht am Pfingstmontag dieses Jahres in Bremgarten bei Bern einen Rentner tödlich verletzt zu haben.
In der Nacht auf den Freitag, kurz vor Mitternacht meldet sich ein Unbekannter aus einer Telefonkabine beim Bahnhof St. Moritz bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Graubünden. Im Gespräch mit dem Beamten verlangte er schleunigst ein Taxi oder eine Schlafgelegenheit. Aus dem weiteren, ausgedehnten Gespräch, konnte der Beamte entnehmen, dass es sich beim Anrufer um einen gesuchten Mann handeln müsse. Eine in der Zwischenzeit alarmierte Patrouille fuhr sofort zum erwähnten Ort. Dort angekommen, kontrollierten sie einen gemütlich auf einer Bank sitzenden Mann. Dabei konnten sie feststellen, dass es sich beim Unbekannten tatsächlich um den gesuchten Häftling, Lüthi Bruno handelte. Er konnte ohne Widerstand zu leisten festgenommen und zu weiteren Abklärungen auf den Polizeiposten mitgenommen werden. Während der Befragung verhielt er sich äusserst ruhig und war froh am Schluss in der Zelle auf dem Posten die Nacht verbringen zu dürfen. Heute wird er nach Bern begleitet und dort der zuständigen Behörde übergeben.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden

Neuer Artikel