Navigation

Seiteninhalt

Poschiavo: Selbstunfall

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Am Sonntagabend und 21.00 Uhr fuhr ein Personenwagen mit insgesamt vier Insassen auf der Kantonsstrasse von Brusio in Richtung Poschiavo. Ausgangs Le Prese, auf dem geraden Strassenstück nach einer langgezogenen Linkskurve fuhr der Wagen über den rechtsseitigen Randstein auf das Bahntrasse der Rhätischen Bahn. Beim Versuch, das Fahrzeug wieder auf die Fahrbahn zu lenken, geriet das Auto ins Schleudern. Der Wagen überschlug sich und rutschte, auf dem Dache liegend, ca. 20 Meter über die Fahrbahn, wo er dann total beschädigt zum Stillstand kam. Zwei Mitfahrer erlitten dabei schwere Verletzungen. Mit dem Krankenwagen wurden sie ins Spital Poschiavo überführt.

Zillis: Verkehrsunfall auf der A13 bei Überholmanöver
Gestern Abend um 21.20 Uhr fuhr ein Personenwagenlenker auf der Autostrasse A13 von Thusis in Richtung San Bernardino. Auf der Höhe Zillis setzte der Fahrer zu einem Überholmanöver an. Dabei übersah er ein korrekt entgegenkommendes Fahrzeug, worauf es zu einer Streifkollision kam. Das Auto des Überholers geriet dann ins Schleudern und kollidierte mit einem zweiten korrekt entgegenkommenden Auto und schliesslich mit der linksseitigen Leitplanke. Ohne sich um den Unfall zu kümmern, fuhr der Lenker weiter, bis sein Fahrzeug Höhe Andeer infolge der starken Beschädigung nicht mehr fahrbar war. Personen wurden nicht verletzt. Hingegen entstand an den Fahrzeugen und der Leitplanke beträchtlicher Sachschaden.

Andeer: Verkehrsunfall auf der A13
Ein Personenwagenlenker fuhr am Sonntagabend um 23.10 Uhr auf der Autostrasse A13 von Thusis in Richtung Hinterrhein. Ausgangs der langgezogenen Rechtskurve Höhe Anschluss Andeer geriet er über die Strassenmitte, wo er vorerst mit einer Baustellen-Leitbake und anschliessend frontal mit einem korrekt entgegenkommenden Auto kollidierte. Dabei erlitt der Fahrzeuglenker leichte Verletzungen, die vom Dorfarzt in Andeer ambulant behandelt werden konnten. Die Autofahrerin im entgegenkommenden Fahrzeug wurde mit mittelschweren Verletzungen durch den Rega-Helikopter ins Kantonsspital Chur überflogen. An den Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden

Neuer Artikel