Navigation

Seiteninhalt

Sils Baselgia: vier Verletzte bei schwerer Kollision

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Von Sils Maria kommend bog eine Automobilistin am frühen Dienstagabend in die Hauptstrasse ein. Dabei übersah sie einen korrekt von Maloja und in Richtung Silvaplana nahenden Personenwagen. Dadurch kam es zu einer heftigen Kollision. Beim Aufprall wurde die einbiegende Lenkerin sowie der Lenker des auf der Hauptstrasse nahenden Personenwagens schwer verletzt. Sie wurden mit dem Rettungshelikopter bzw. mit der Ambulanz in Spital eingeliefert. Zwei weitere Personen wurden leicht verletzt und mussten ambulant behandelt werden. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Zur Befreiung der in den Fahrzeugen eingeklemmten Personen stand die alarmierte Ortsfeuerwehr Sils im Einsatz.

Mesocco: schwerverletzte Lenkerin bei Selbstunfall
Am Mittwoch, kurz vor 11.00 Uhr befand sich eine Automobilistin auf der Fahrt von San Bernardino über die A13 in Richtung Tessin. In einer langgezogenen Linkskurve bei Mesocco fuhr sie ungebremst geradeaus und prallte in der Folge gegen die rechtsseitige Leitplanke. Durch diesen Aufprall wurde der Wagen nach links abgedreht, überquerte die Gegenfahrbahn und prallte zum Abschluss gegen die dortige Leitplanke. Beim Aufprall erlitt die Lenkerin schwere Verletzungen. Mit dem Rettungshelikopter wurde sie nach Bellinzona ins Spital San Giovanni überflogen. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Mezzaselva: Motorradfahrerin erlitt bei Selbstunfall Beinbruch
Von Küblis kommend fuhr eine Motorradfahrerin am Mittwoch, um 13.45 Uhr über die Kantonsstrasse in Richtung Klosters. Nach dem Kreisel ausgangs Mezzaselva, in einer Linkskurve geriet sie auf der nassen Unterlage zu weit nach rechts und über den Fahrbahnrand hinaus. Dort prallte sie heftig gegen eine Mauer. Beim Aufprall erlitt sie einen Beinbruch. Mit der Ambulanz wurde sie ins Spital Schiers eingeliefert.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden

Neuer Artikel