Navigation

Seiteninhalt

Celerina: Dachstockbrand verursacht Sachschaden von etwa einer Million

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Am Mittwoch, kurz vor 12.00 Uhr waren Dachdecker an den Abschlussarbeiten auf dem Dach des Bergrestaurants, Marguns oberhalb Celerina beschäftigt. Beim Verschweissen der verlegten Dachpappe griff das Feuer zunächst auf die Dachpappe über. Rasch breiteten sich die Flammen zunächst auf die Dachpappe und von dort über den Dachstock auf die darunter liegende 5-Zimmer-Wohnung aus. Die unverzüglich alarmierte Feuerwehr war rasch mit etwa zwei Dutzend Mann vor Ort und konnte mit den Löscharbeiten beginnen. Sie brachten das Feuer innert Kürze unter Kontrolle. Glücklicherweise konnten die Einsatzkräfte das dringend, in grosser Menge benötigte Wasser aus dem für den Betrieb der Schneekanonen vorgesehenen Reservoir beziehen. Ohne diese Möglichkeit, wäre ein viel grösserer Sachschaden mit Sicherheit nicht zu vermeiden gewesen. Kurz vor 14.00 Uhr konnte das Feuer bis auf kleinere Brandflecken gelöscht werden. Personen wurden keine verletzt. Der entstandene Gesamtschaden wird auf gegen eine Million geschätzt.

Poschiavo: drei Leichtverletzte bei Frontalkollision
Von Poschiavo kommend fuhr ein Fahrzeuglenker am Mittwoch, kurz nach 13.00 Uhr bergwärts über die Passstrasse in Richtung Hospiz. In der Region Pozzulasc schnitt der Lenker teilweise eine Linkskurve. Dabei geriet er auf die Gegenfahrbahn und prallte in der Folge frontal mit einem korrekt entgegenkommenden Personenwagen. Beim schweren Aufprall erlitten drei Personen leichte Verletzungen. Zur Kontrolle und zur ambulanten Behandlung wurden sie ins Spital Poschiavo transportiert. Beide Fahrzeuge wurden bei der Kollision total beschädigt.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden

Neuer Artikel