Navigation

Seiteninhalt

Trimmis: Totalschaden bei Selbstunfall

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Am Montag prallte ein Fahrzeuglenker auf der A13 heftig mit seinem Wagen gegen die Leitplanke. Der Lenker blieb glücklicherweise unverletzt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.
Am frühen Dienstagabend fuhr ein Automobilist von Chur kommend über die A13 in Richtung Landquart. Auf der regennassen Unterlage geriet er unterhalb von Trimmis ins Schleudern. Dabei schleuderte das Fahrzeug mehrmals hin und her und prallte schlussendlich gegen die rechtsseitige Leitplanke. Beim heftigen Aufprall wurde das Auto total beschädigt. Der Lenker blieb unverletzt. Während den Aufräumungsarbeiten wurde der Verkehr einbahnig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Dadurch stockte der starke Feierabendverkehr während etwa einer Stunde.

Lostallo: Tankwagen auf der A13 verunfallt
Am Dienstag verunfallte ein Tanklastwagen mit Anhänger auf der A13 bei Lostallo. Dabei wurde das Gefährt stark beschädigt. Der Chauffeur blieb unversehrt.
Während der Fahrt von Bellinzona über die A13 in Richtung Mesocco geriet der Chauffeur eines leeren Tankwagens mit Anhänger bei Lostallo, kurz vor 09.00 Uhr, zu weit nach rechts. Auf dem dortigen Schneerand rutschte der Anhänger weg und drückte nach vorne. Dadurch knickte das Gefährt zusammen und der Anhänger prallte gegen den Zugwagen. Beim harten Aufprall wurde der Zugwagen sowie der Anhänger stark beschädigt. Am Strassenrand kam das Gefährt anschliessend zum Stillstand. Der Chauffeur blieb unverletzt. Der Durchgangsverkehr wurde nicht behindert.
Quelle: Kantonspolizei Graubünden

Neuer Artikel