Navigation

Seiteninhalt

Laax: verletzter Fussgänger

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Am frühen Sonntagmorgen sprang ein junger Mann unverhofft auf die Fahrbahn. Dabei lief er in einen vorbeifahrenden Wagen hinein und wurde verletzt. Mit der Ambulanz wurde er ins Spital eingeliefert.
Vom Parkplatz Crap Sogn Gion kommend fuhr ein Zeitungsverträger am Sonntagmorgen, kurz nach 05.00 Uhr über die Zubringerstrasse in Richtung Einfahrt Kantonsstrasse. In langsamer Fahrt fuhr er talwärts an mehreren am Strassenrand parkierten Fahrzeugen vorbei. Plötzlich sprang ein junger Mann zwischen den parkierten Fahrzeugen hervor und rannte in den vorbeifahrenden Wagen hinein. Dabei schlug er mit dem Kopf so heftig gegen die Beifahrertüre und stürzte. Vorerst wurde er mit einem Privatwagen zu einem Arzt geführt. Nach einer gründlichen Untersuchung wurde er mit Kopfverletzungen und einem Sprunggelenkbruch mit der Ambulanz ins Kantonsspital Chur eingeliefert.

Zizers: Lenkerin eingenickt und verunfallt

Am frühen Sonntagmorgen nickte eine Lenkerin während der Fahrt über die A13 kurz ein. Dadurch prallte sie gegen die Leitplanke und wurde leicht verletzt.
Von Maienfeld kommend fuhr eine Automobilistin am Sonntag, kurz nach 06.00 Uhr über die A13 in Richtung Chur. Unterhalb Zizers nickte sie dabei für einen kurzen Augenblick ein. Dadurch geriet sie zu weit nach rechts und prallte heftig gegen die Leitplanke. Beim wuchtigen Aufprall wurde der Wagen um die eigene Achse gedreht und kam mitten auf der Fahrbahn total beschädigt zum Stillstand. Die Lenkerin erlitt leichte Verletzungen und musste zur ambulanten Behandlung ins Spital eingeliefert werden.

Bondo: Kastanientrocknerei niedergebrannt

Durch ein Brand in der Nacht auf den Sonntag brannte in Bondo ein Kastanientrocknerei bis auf die Grundmauern nieder. Personen und Tiere kamen nicht zu Schaden. Der Sachschaden wird auf zwanzigtausend Franken geschätzt.
In der Nacht auf den Sonntag, kurz nach Mitternacht stellte ein aufmerksamer Anwohner einen Brand am Dorfrand von Bondo fest. Die unverzüglich alarmierte Kreisfeuerwehr Bergell war schnell vor Ort und konnte mit den Löscharbeiten beginnen. Als erste Priorität galt es die nahe gelegenen Objekte zu sichern und einen Übergriff zu verhindern. Die zur Zeit leer stehende Kastanientrocknerei, in welcher noch vor wenigen Tagen Kastanien für den Verzehr zubereitet wurden, konnte nicht gerettet werden. Das Gebäude brannte bis auf die Grundmauern nieder. Der Sachschaden wird auf etwa zwanzigtausend Franken geschätzt. Die Brandursache ist noch nicht restlos abgeklärt, dürfte aber gemäss ersten Ermittlungen der Brandermittlung mit dem für das Trocknen der Frucht angezündeten Feuer in Zusammenhang stehen.
Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel