Navigation

Seiteninhalt

San Bernardino: Drei Verletzte bei Frontalkollision auf der A13

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Am Freitagmitttag um 13.50 Uhr fuhr eine Personenwagenlenkerin von San Bernardino auf der Autostrasse A13 in Richtung Tessin. In der Linkskurve bei Isola geriet ihr Fahrzeug ins Schleudern. Der Wagen drehte sich und rutschte auf die Gegenfahrbahn, wo es mit einem korrekt entgegenkommenden Auto zu einer heftigen Frontalkollision kam. Im talwärts fahrenden Auto erlitten die Lenkerin und ein Mitfahrer leichte, im entgegenkommenden Fahrzeug ein Mitfahrer mittelschwere Verletzungen. Sie wurden mit Ambulanzfahrzeugen ins Spital nach Bellinzona überführt. An den Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Autostrasse A13 musste zwischen San Bernardino und Pian San Giacomo eine Stunde für jeglichen Fahrzeugverkehr gesperrt werden.

Chur: Selbstunfall auf der A13
Am Freitagmorgen um 06.10 Uhr fuhr ein Personenwagenlenker beim Anschlusswerk Chur-Masans mit Fahrtrichtung Landquart auf die Autobahn ein. Kurz nach der Einfahrt geriet er auf die rechtsseitige Strassenböschung und fuhr dann anschliessend wieder auf die Fahrbahn, wo das Auto ins Schleudern kam. Der Personenwagen fuhr abermals auf die ansteigende Böschung, wo er schliesslich nach rechts abkippte und auf dem Pannenstreifen auf dem Dach liegend zum Stillstand kam. Der Lenker erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Mit der Ambulanz wurde er ins Kantonsspital Chur überführt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden

Neuer Artikel