Navigation

Seiteninhalt

Küblis: spektakulärer Selbstunfall ohne Verletzte

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Auf der feuchten Unterlage geriet ein Fahrzeuglenker am Samstagabend auf der Prättigauerstrasse ins Schleudern. In einer Rutschpartie überquerte er mehrmals die Fahrbahn und kam schlussendlich auf der Gegenfahrbahn, total beschädigt zum Stillstand. Verletzt wurde niemand.
Von Landquart kommend fuhr ein Fahrzeuglenker am frühen Samstagabend über die Prättigauerstrasse in Richtung Klosters. Ausgangs einer Linkskurve beim Arieschbach geriet das mit drei Personen besetzte Fahrzeug auf der feuchten Fahrbahn ins Schleudern. Dabei rutschte das Auto auf die Gegenfahrbahn. Um eine Kollision mit einem entgegenkommenden Wagen zu vermeiden riss der schleudernde Lenker seinen Wagen ruckartig nach rechts. Die bewirkte, dass der Wagen zu weit nach rechts und über den Strassenrand hinaus geriet. Beim schweren Aufprall gegen die stark ansteigende Böschung überschlug sich das Auto. Auf dem Dach liegend rutschte es abermals auf die Gegenfahrbahn. Total beschädigt kam es dort zum Stillstand. Die drei angegurteten Insassen konnten das Fahrzeug unverletzt aus eigener Kraft verlassen.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel