Navigation

Seiteninhalt

Scuol: Autodieb ermittelt

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Nachdem in der Nacht auf den Mittwoch in Scuol ein Auto entwendet wurde, leitete die Kantonspolizei eine Fahndung ein. Im Zuge der Abklärungen konnte der Täter, ein 15- jähriger Schüler als Autodieb entwarft werden. In der Einvernahme gestand er einen weiteren, bisher ungeklärten Autodiebstahl in der gleichen Region.
Am Mittwochmorgen meldete ein Autohalter der Kantonspolizei Scuol, dass sein Fahrzeug in der Nacht entwendet worden sei. Unverzüglich wurde eine Fahndung eingeleitet. Auf Grund verschiedener Vorkommnisse der letzten Monate, sowie einiger Anhaltspunkte die auf einen Schüler aus der Gegend deuteten, wurde die Suche eingeengt. Bei einer Kotrollfahrt in der Region Unterengadin wurde das entwendete Fahrzeug am Mittwoch, gegen Mittag entdeckt. Weitere Abklärungen führten dann tatsächlich zum 15-jährigen Schüler. Gegen Abend gab er zu, den erwähnten Wagen in Scuol entwendet zu haben. Dabei gestand er einen weiteren, im vergangenen Frühling verübten Autodiebstahl. In beiden Fällen gab er an, dass er für den Heimweg vergeblich eine Mitfahrgelegenheit gesucht habe. Weil dies misslang suchte er sich in den frühen Morgenstunden jeweils ein offenes Fahrzeug. Da war er erfolgreich, denn die beiden entwendeten Wagen waren nicht abgeschlossen und zudem steckte der Schlüssel. Damit fuhr er in seine Wohngemeinde und parkierte ihn nach der Fahrt irgendwo in der Gegend.

Davos: Pferdespann ausgerissen und vier parkierte Wagen beschädigt
Am Donnerstag, um die Mittagszeit riss sich ein Pferd in Clavadel von der Befestigung los und galoppierte samt der leeren Kutsche in Richtung Davos Platz. Auf seiner Flucht beschädigte er vier Fahrzeuge. Personen wurden nicht verletzt.
Am Donnerstagvormittag wurde ein Doppelgespann mit Kutsche in Davos / Clavadel an einen Kandelaber angebunden. Durch irgendeine Störung wurde ein Pferd aufgeschreckt. Aufgescheucht riss sich das Tier vom Kandelaber und vom zweiten Pferd los. Galoppierend machte er sich selbstständig auf den Weg von Clavadel, talwärts in Richtung Davos Platz. Die mitgezogene leere Kutsche rutschte in einer Kurve von der Strasse und beschädigte auf einem Parkplatz insgesamt vier Fahrzeuge. Personen wurden keine verletzt. Das Pferd konnte einige zeit später, nachdem es sich beruhigt hatte, unverletzt eingefangen werden.

Felsberg: Verletzter bei Kollision zwischen Stadtbus und Personenwagen
Am Mittwoch kam es in Felsberg innerorts zu einer Kollision zwischen einem Personenwagen und dem Stadtbus. Dabei wurde der Lenker im Personenwagen leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.
Am frühen Mittwochabend fuhr ein Stadtbus über die Rheinstrasse durch Felsberg in Richtung Schulhaus. Auf der Einmündung Querverbindung / Burgstrasse kollidierte der Bus mit einem Personenwagen. Beim heftigen Aufprall erlitt der Automobilist leichte Verletzungen. Mit dem Krankenwagen wurde er zur ambulanten Behandlung ins Kantonsspital eingeliefert. Beide Fahrzeuge wurden stark beschädigt.

Champfèr: Leichtverletzter bei Auffahrunfall

Auf der Kantonsstrasse bei Champfèr fuhr eine Fahrzeuglenker am frühen Mittwochabend auf den Vorderwagen auf. Da nur geringfügiger Sachschaden entstand und niemand Schmerzen verspürte, einigten sich die beiden Lenker gütlich. Leider machten sich später bei einem Lenker massive Nackenschmerzen bemerkbar. Auf Grund dieser Tatsache musste er zur ambulanten Behandlung einen Arzt aufsuchen.

Celerina: Lenkerin bei Selbstunfall leicht verletzt
Auf der Hauptstrasse bei Celerina geriet eine Fahrzeuglenkerin von der Fahrbahn und prallte gegen einen Baum. Beim heftigen Aufprall erlitt sie leichte Verletzungen und ihr Wagen wurde total beschädigt.
Von der Hauptstrasse kommend fuhr eine Lenkerin in der Nacht auf den Donnerstag in Richtung Kreisel Celerina. Plötzlich geriet sie zu weit nach rechts und kollidiert mit einem Zaun. Nach diesem Aufprall kollerte das Auto weiter und prallte heftig auf einen Baum auf. Dabei erlitt sie leichte Verletzungen. Mit dem Patrouillenwagen der Kantonspolizei wurde sie zur Kontrolle ins Spital transportiert. Das Auto wurde total beschädigt.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel