Navigation

Seiteninhalt

Pontresina: Einbruchdiebststahl mit grosser Beute

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Eine unbekannte Täterschaft drang in der vergangenen Nacht vom Freitag auf Samstag gewaltsam in das Bankgebäude der Credit Suisse Group in Pontresina ein und erbeutete dort aus dem Tresor des Bancomat rund 450'000 Schweizerfranken.
Die Einbrecher verschafften sich unter Gewaltanwendung Zutritt in das Bankgebäude, das sich im oberen Dorfteil von Pontresina befindet und lösten im Gebäude die Alarmanlage aus. Bei der bankeigenen Alarmzentrale ging die Meldung um 03.00 Uhr ein, worauf sofort die Notruf- und Einsatzzentrale der Kantonspolizei (NEZ) in Chur alarmiert wurde. Die unverzüglich ausgerückte Polizei in Pontresina fand Minuten später nur noch das leere Einbruchsobjekt vor. Die Täterschaft war bereits geflüchtet und konnte unerkannt entkommen. Auch die unverzügliche ausgelöste Fahndung führte bis zur Stunde zu keinen konkreten Hinweisen auf die Täterschaft.
Im Einbruchsobjekt, das die Einbrecher fluchtartig verliessen, wurden am Boden liegend rund 20'000 Schweizerfranken zurückgelassen. Bei der Beute handelt es sich um Schweizer Notengeld aus Scheinen von 200, 100, 50 und zwanzig SFR.

Landquart: Verkehrsunfall

Bei einem Selbstunfall bei der Autobahnausfahrt A13 bei Landquart wurde eine Mitfahrerin mittelschwer verletzt und ins Kantonsspital Chur transportiert. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.
Am Samstag um 07:55 Uhr beabsichtigte die Lenkerin des Personenwagens Opel Astra von der Südspur der Autobahn A13 kommend, über die Autobahnausfahrt von Landquart, in Richtung Davos zu fahren. Da die Lenkerin die Ausfahrt beinahe verpasste, schwenkte sie im letzten Moment ihr Fahrzeug in die Ausfahrt. In der nachfolgenden, mit Schnee bedeckten Linkskurve kam sie mit ihrem Fahrzeug ins Schleudern. Folglich fuhr sie über die dortige steilabfallende Böschung hinunter. Dort kam der Personenwagen auf dem Dache liegend zum Stillstand. Während sich drei Insassen des Fahrzeuges selber aus dem Fahrzeug befreien konnten, musste die vierte, mittelschwer verletzte Mitfahrerin durch Einsatzkräfte des Feuerwehrstützpunktes Landquart befreit werden. Alle Fahrzeuginsassen wurde zur Kontrolle in das Kantonsspital nach Chur gebracht.

Maladers: Verkehrsunfall

Am Freitagabend ereignete sich auf der Schanfiggerstrasse bei Maladers-Sax ein Verkehrsunfall. Ein talwärts fahrender Gelände-Personenwagen mit einem mitgeführten Sachentransportanhänger geriet auf der schneebedeckten Fahrbahn ins Schleudern. Daraufhin kollidierte der Anhänger seitlich mit einem korrekt entgegenkommenden Personenwagen. Das schleudernde Anhängergespann drehte sich anschliessend noch um die eigene Achse und kollidierte mit dem talseitigen "Bündnerzaun". An beiden Fahrzeugen und am Zaun entstand erheblicher Sachschaden. Verletzt wurde niemand.
Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel