Navigation

Seiteninhalt

Silvaplana: Selbstunfall

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Bei einem Selbstunfall auf der Kantonsstrasse zwischen Sils im Engadin und Silvaplana wurde am Samstagabend ein Automobilist mittelschwer verletzt. Der Lenker eines Personenwagens hatte sich um 20.35 Uhr auf der Fahrt in Richtung Silvaplana befunden. Nach einem längeren geraden Strassenstück in der Silserebene verlor der Fahrzeuglenker beim Einfahren in die dortige Linkskurve die Herrschaft über das Fahrzeug. Das Auto geriet zu weit nach rechts, drehte sich anschliessend um die eigene Achse und prallte nach dem Überqueren der Gegenfahrbahn linksseitig in die Bäume. Beim heftigen Aufprall hatte sich der Autofahrer mittelschwere Verletzungen zugezogen. Er wurde durch den Notfallarzt am Unfallort medizinisch versorgt und mit dem Rettungswagen der Reso ins Spital Samedan transportiert. Zur Bergung des Verletzten war auch eine Equipe Strassenrettung der Silser Feuerwehr aufgeboten worden.

Tinizong: Frontalkollision

Bei einem Verkehrsunfall auf der Julierstrasse zwischen Tinizong GR und Mühlen wurden am Sonntagmittag zwei Fahrzeug total beschädigt. Verletzt wurde niemand. Ein Lenker eines Personenwagens hatte sich um 12.00 Uhr auf der Fahrt in Richtung Bivio befunden. Beim Befahren der übersichtlichen Rechtskurve bei "Las Punts" geriet sein Fahrzeug ins Schleudern und auf die Gegenfahrbahn. Dort kam es mit einem korrekt entgegenkommenden Auto zu einer heftigen Frontalkollision.

Giarsun: 4 Fahrzeuge verunfallt, eine Person verletzt

Auf der Engadinerstrasse zwischen Giarsun GR und Scuol ereigneten sich am Sonntag kurz vor 14.00 Uhr drei Verkehrsunfälle. Eine Fahrzeuglenkerin wurde dabei verletzt und mit der Einsatzambulanz ins Spital Scuol transportiert. Beim ersten Unfall war eine in Richtung Scuol fahrende Automobilistin ausgangs einer Rechtskurve ins Schleudern geraten und in die rechtsseitige Leitplanke geprallt. Durch das in der Fahrbahn stehende, verunfallte Fahrzeug kam es zur Kolonnenbildung. Im weiteren Verlauf konnten die Lenker von zwei in Richtung Lavin fahrenden Personenwagen nicht mehr rechtzeitig anhalten. Sie waren beim Befahren einer unübersichtlichen Kurve von den stehenden Fahrzeugen überrascht worden. Es entstand grosser Sachschaden.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden

Neuer Artikel