Navigation

Seiteninhalt

Klosters: Lenkerin bei Unfall leicht verletzt

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Montagabend wurde eine Automobilistin bei einem Verkehrsunfall auf der Fahrt über die Prättigauerstrasse leicht verletzt.
Kurz vor 21.00 Uhr fuhr ein Fahrzeuglenker von Klosters in Richtung Küblis. Vor dem Kreisel geriet sein Personenwagen in einer starken Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und prallte in ein entgegenkommendes Fahrzeug. Die Richtung Klosters fahrende Lenkerin zog sich beim heftigen Aufprall leichte Verletzungen zu und wurde mit der Ambulanz ins Spital nach Davos transportiert. An beiden am Unfall beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden.

San Bernardino: Waldbrand
In San Bernardino gerieten am Dienstagnachmittag zwischen Pian San Giacomo und San Bernardino auf einer Fläche von rund 3‘000 m2 Wald und dürres Gras in Brand. Das Feuer brach gegen 14.30 Uhr im Gebiet Viganaia, unterhalb des Parkplatzes Isola, aus. Zur Brandbekämpfung standen neben 20 Feuerwehrleuten aus Mesocco und des Feuerwehrstützpunktes San Bernardino auch je ein Helikopter der Air Grischa und der Heli Rezia im Einsatz. Nach rund einer Stunde gelang es den Einsatzkräften den Brand unter Kontrolle zu bringen. Nach 16.00 Uhr konnte das Schadenfeuer gelöscht werden. Die Brandursache ist noch unbekannt.

Roveredo: Mottbrand glimpflich abgelaufen
Glimpflich abgelaufen ist am Dienstagnachmittag ein zweiter Brand im Misox. Südlich von Roveredo, im Gebiet Terra Bianca, wurde Asche im Freien, in einem mit dürrem Laub bedeckten Bachbett, entsorgt. Wegen der extrem trockenen Witterung fing es kurze Zeit später zu Motten an. Die sofort ausgerückte Ortsfeuerwehr von Roveredo konnte den Mottbrand in kürzester Zeit unter Kontrolle bringen und gegen 16.30 Uhr löschen.
Das Amt für Wald Graubünden hat bereits vor einer Tagen auf die überhöhte Gefahr von Waldbränden hingewiesen und in diesem Zusammenhang in den Südtälern Graubündens ein absolutes Feuerverbot angeordnet.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden

Neuer Artikel