Navigation

Seiteninhalt

Trimmis: Verkehrsunfall

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Auf der Autobahn A13 prallte bei Trimmis ein Automobilist am Samstagnachmittag mit seinem Personenwagen, an dem ein Sportgeräteanhänger mitgeführt wurde, in die Leitplanke. Verletzt wurde niemand. Um 14.45 Uhr war am Zugfahrzeug auf der Fahrt in Richtung Landquart der hintere rechte Reifen geplatzt. Dadurch hatte der Personenwagenlenker die Herrschaft über das Fahrzeug verloren. Das Auto prallte zwei Mal in die Leitplanke und wurde dabei total und der Anhänger teilweise beschädigt. Die auf dem Anhänger mitgeführten sieben Regattaboote blieben unversehrt. In der Folge kam es zu starkem Rückstau und zu zwei Auffahrkollisionen.
Bergün: Bergunfall
Auf der Skiabfahrt vom Piz Kesch (3'417 Meter über Meer) ist am Sonntag kurz nach 09.00 Uhr oberhalb Bergün GR der Leiter einer 6köpfigen Skitourengruppe auf einer Schneebrücke eingesunken. Der Alpinist stürzte dadurch in eine Gletscherspalte und wurde eingeklemmt. Dabei zog er sich schwere Kopfverletzungen zu. Bergrettungsspezialisten des Schweizerischen Alpenclubs (SAC) und die Rega- Crew konnten den Verunfallten mit dem Spaltenrettungsgerät in einer sehr schwierigen und aufwendigen Aktion aus rund 30 Meter Tiefe bergen. Dabei wurde er durch den Notarzt notfallmedizinisch versorgt, bevor er mit dem Helikopter ins Kantonsspital Chur transportiert wurde.
Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel