Navigation

Seiteninhalt

Klosters-Selfranga: Fussgänger bei Verkehrsunfall verletzt

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Ein Kind stieg am Dienstagmorgen um 11.40 Uhr bei der Haltestelle Melchetj bei Klosters-Selfrange aus dem Bus. Anschliessend rannte es hinter dem öffentlichen Verkehrsmittel auf die Fahrbahn und wollte auf die andere Strassenseite gelangen. Dabei wurde der Knabe von einem talwärts fahrenden Personenwagen erfasst und zu Boden geschleudert. Mit dem Privatauto verbrachte der Unfallbeteiligte den 6-jährigen Kindergärtner ins Dorf in ärztliche Obhut, von wo er später mit der Ambulanz ins Spital Davos gefahren wurde.

Klosters-Mezzaselva: Zwei Verletzte nach Frontalkollision
Am Dienstagmittag um 13.20 Uhr fuhr eine Personenwagenlenkerin auf der Kantonsstrasse von Küblis in Richtung Klosters. Nach einer lang gezogenen Linkskurve bei Pagrüeg geriet sie auf die linke Fahrbahnhälfte und kollidierte frontal mit einem korrekt entgegenkommenden Auto. Die bergwärts fahrende Lenkerin erlitt dabei schwere Verletzungen. Mit dem Rettungshelikopter wurde sie ins Universitätsspital Zürich überführt. Der Fahrer des entgegenkommenden Wagens wurde leicht verletzt und mit der Ambulanz ins Spital Schiers gefahren. Die schwer verletzte Frau musste von der Ortsfeuerwehr Küblis mit Brechwerkzeug aus dem Fahrzeug geborgen werden. An den beteiligten Autos entstand Totalschaden.

St. Moritz: Verkehrsunfall
Am Dienstagnachmittag um 15.45 Uhr fuhr ein Personenwagenlenker in St. Moritz unterhalb des Coop-Centers auf der Via Ludeins in Richtung Via Grevas. Beim Linksabbiegen in die Via Grevas übersah er einen in Richtung Bahnhof fahrenden Motorradlenker. In der Folge kam es zu einer frontalseitlichen Kollision. Der Zweiradlenker stürzte auf die Fahrbahn, wobei er leichte Verletzungen erlitt. Mit der Ambulanz wurde er in die Klinik Gut gefahren.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel