Navigation

Seiteninhalt

Chur: nicht verkehrstüchtiger Anhängerzug und Sattelschlepper stillgelegt

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Anlässlich einer Routinekontrolle auf der A13 mussten am Montagvormittag in der Region Chur zwei ausländische Fahrzeuge aus Sicherheitsgründen stillgelegt werden. Beim Sattelschlepper sowie beim Anhängerzug wurde eine mässige Überlast festgestellt. Zusätzlich stellten die Sachbearbeiter der Verkehrpolizei eine ungenügende Bremswirkung fest. Die angeordnete Kontrollmessung beim Strassenverkehrsamt Graubünden ergab eine Leistung von nur 20 %. Weiter wurde an beiden Fahrzeugen mangelhafte Bereifung festgestellt. Beide Chauffeure mussten für Busse und Kosten tausend Franken hinterlegen. Die Fahrer müssen nun vor der Weiterfahrt die Ladung auf die Gesetzesnorm reduzieren und die Fahrzeuge fahrtüchtige reparieren lassen.

Susch: drei Verletzte bei Frontalkollision
Von Susch kommend fuhr ein Automobilist am Montag kurz nach 14.30 Uhr über die Kantonsstrasse in Richtung Lavin. Während der Fahrt geriet er zu weit nach links und in der Folge auf die Gegenfahrbahn. Dort kam es zu einer heftigen Kollision mit einem korrekt entgegenkommenden Personenwagen. Die Lenkerin im korrekt fahrenden Wagen sowie zwei weitere Personen erlitten beim Aufprall mittelschwere Verletzungen. Alle wurden mit dem Rettungswagen ins Spital Scuol eingeliefert. Beide Fahrzeuge wurden total beschädigt.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel