Navigation

Seiteninhalt

Davos: Todesopfer bei Lawinenniedergang am Piz Grialetsch

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Am Piz Grialetsch, auf Gemeindegebiet von Davos, wurde am Sonntagmittag ein Snowboardfahrer von einer Lawine mitgerissen und verschüttet. Der junge Mann verschied noch auf der Unfallstelle.
Zwei junge Sportler befanden sich am Sonntagvormittag auf einer Tour im Grialetschgebiet. Um die Mittagszeit befuhren sie mit den mitgebrachten Snowboards den Nordhang des Piz Grialetsch in Richtung Dischma. Auf einer Höhe von rund 3'100 Metern über Meer löste sich eine 600 Meter lange und 80 Meter breite Lawine aus. Ein 27-Jähriger wurde von den Schneemassen mitgerissen und verschüttet. Seinem Kamerad gelang es nach kurzer Zeit mittels Suchgerät ihn in einer Tiefe von 1,20 Metern zu orten und aus den Schneemassen zu befreien. Die am Unfallort ausgerückte Rega-Crew versuchte vergeblich den verunglückten Sportler zu reanimieren. Trotz raschem Einsatz kam die Hilfe für den jungen Mann zu spät. Bei der Rettungsaktion wurde die Rega durch einen Helikopter der Air Grischa und drei Hundeführerteams unterstützt.

Quelle: Staatsanwaltschaft Graubünden
Neuer Artikel