Navigation

Seiteninhalt

Sils i. E.: zwei Rinder aus dem See gerettet

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Am Dienstagmittag entfernten sich zwei schottische Hochlandrinder unbemerkt von ihrem Besitzer vom Bauernhof bei Isola. Gemeinsam marschierten sie etwa zwei Kilometer über den gefrorenen Silsersee. Einige hundert Meter vor dem Bootshaus Sils gab die Eisfläche plötzlich nach und die Rinder brachen ein. Als die Bäuerin dies feststellte alarmierte sie unverzüglich die Rettung. Mit einer Maschine der Heli Bernina wurden beide Tiere hochgezogen und in Sicherheit geflogen. Von der Maschine aus stieg ein mit Tauchanzug bekleideter Retter ins eiskalte Wasser. Dort befestigte er die Tiere an der Transportleine. Anschliessend wurden sie einzeln an land geflogen. Beide haben ihren Frühlingsausflug unbeschadet überstanden.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel