Navigation

Seiteninhalt

Mastrils: Motorradlenker verletzt

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Auf der Fahrt von Bad Ragaz in Richtung Landquart wurde am Freitagabend ein Motorradfahrer von einem Personenwagen erfasst und verletzt. Gegen 17.30 Uhr beabsichtigte ein Automobilist, Höhe Garage Berchtold, nach links abzubiegen. Dabei übersah er einen von Bad Ragaz entgegenkommenden Motorradfahrer. Beim Aufprall zog sich der Zweiradlenker schwere Verletzungen zu und wurde mit dem Rettungswagen ins Kantonsspital nach Chur transportiert.

Bivio: Verkehrsunfall
Am Samstag beabsichtigte ein Richtung Engadin fahrender Automobilist auf dem Julier Hospiz nach links auf den Parkplatz des Restaurants La Veduta abzubiegen. Dabei übersah er ein entgegenkommendes Fahrzeug. Anschliessend kam es zu einer seitlich frontalen Kollision zwischen den beiden Personenwagen. Die Beifahrerin des in Richtung Bivio fahrenden Fahrzeuges wurde zur ärztlichen Kontrolle in die Klinik Gut nach St. Moritz transportiert. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Tschierv: Motorradlenkerin verunfallt
Eine Motorradlenkerin verunfallte am Samstagnachmittag auf der Ofenpassstrasse. Oberhalb Tschierv, fuhr die Frau mit ihrem Gefährt in einer Linkskurve geradeaus und geriet über den Strassenrand hinaus. Beim Sturz zog sich die Zweiradfahrerin mittelschwere Beinverletzungen zu. Sie wurde mit dem Rettungshelikopter der Rega ins Spital nach Schlanders/Italien transportiert.

Chur: Auffahrkollision auf der A13
Auf der Südspur der A13 rund 600 Meter vor der Ausfahrt Chur Nord kam es am Samstagmittag zu einer Auffahrkollision mit drei beteiligten Fahrzeugen. Beim Aufprall erlitten zwei Fahrzeugsinsassen leichte Verletzungen und wurden ins Kantonsspital Chur zur ärztlichen Behandlung gebracht. An den drei am Unfall beteiligten Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Thusis: Nachtrag zum Verkehrsunfall im Crap Teig Tunnel, zwei Todesopfer und sechs Verletzte
Am Pfingstsonntag um zirka 15.00 Uhr kam es auf der A13, im Crap Teig Tunnel auf der Überholspur der Südspur, zu einer Frontalkollision zwischen zwei Personenwagen. Beim heftigen Aufprall erlitten zwei Fahrzeuginsassen tödliche Verletzungen. Sechs weitere Personen wurden zum Teil schwer verletzt und in ihren Fahrzeugen eingeklemmt. Die Verletzten wurden durch die Feuerwehr vom Stützpunkt Thusis mit Brechwerkzeugen befreit und durch zwei Rega Crews und Rettungsmannschaften des Spitals Thusis notfallmedizinisch am Unfallort versorgt. Anschliessend wurden die Verletzten mit zwei Rega-Helikopter ins Kantonsspital nach Chur transportiert. Der genaue Unfallhergang ist noch unklar und Gegenstand der sofort eingeleiteten Untersuchung. Bis zur Räumung der Unfallstelle musste die A13 in beiden Richtungen gesperrt und der ganze Durchgangverkehr auf die Kantonsstrasse umgeleitet werden.
Die Kantonspolizei bittet Personen die über den Unfallhergang Angaben machen können, sich mit der Verkehrspolizei Thusis, Telefon 081 632 54 54 in Verbindung zu setzen.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel