Navigation

Seiteninhalt

Davos: Verkehrsunfall

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Bei einem Verkehrsunfall auf der Prättigauerstrasse zwischen Davos und Klosters entstand am Dienstagnachmittag Sachschaden. Verletzt wurde niemand.
Auf einem geraden und übersichtlichen Teilstück der Prättigauerstrasse verlor ein Lastwagen aus noch nicht restlos geklärten Gründen beide linken Räder der Antriebsachse. Während das innere Rad lediglich über den rechten Fahrbahnrand hinunterrollte und sich dort in den Bäumen verkeilte, gelangte das äussere Rad auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort frontal mit einem korrekt in Richtung Davos fahrenden Personenwagen. Am entgegenkommenden Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden. Der Lastwagenchauffeur konnte das Fahrzeug abbremsen und auf einen nahegelegenen Ausstellplatz lenken.

Sufers: Ruhezeit am Lenkrad missachtet
Der Fahrer eines von Italien kommenden und nach Basel fahrenden Sattelschleppers hatte in den letzten 50 Arbeitsstunden die vorgeschriebene Ruhezeit am Lenkrad massiv missachtet. Er wurde am Mittwochvormittag bei Sufers von der Polizei kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass er in den letzten 24 Stunden lediglich zwei kurze Pausen von 2 ½ bzw 3 ½ Stunden Ruhezeit hatte, anstatt neun Stunden hintereinander. Der Lastwagenchauffeur war derart übermüdet, dass er während der polizeilichen Einvernahme mehrmals einnickte. Der technische Zustand des Fahrzeuges war in Ordnung. Der Chauffeur durfte erst wieder weiterfahren, nachdem die vorgeschriebene Ruhezeit am Lenkrad erfüllt war.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel