Navigation

Seiteninhalt

Davos: zwei Velofahrer gestürzt und verletzt

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Freitagnachmittag fuhren eine Velofahrerin und ein Velofahrer von Dischma in Richtung Davos. In einer langgezogenen unübersichtlichen Rechtskurve, anfangs Gatmerstutz, blickte die an vorderste Stelle fahrende Frau kurz zurück. In der Folge prallte sie in die rechtsseitige Natursteinmauer und kam zu Fall. Beim Sturz zog sich die Velofahrerin Kopf- und Schulterverletzungen zu. Ihr Begleiter stürzte ebenfalls und erlitt Verletzungen an einer Hand. Mit der Ambulanz wurden die beiden verunfallten Sportler ins Spital nach Davos transportiert.

Bivio: Selbstunfall
Ein Automobilist fuhr am frühen Freitagabend von Bivio in Richtung Savognin. In Stalveder geriet sein Fahrzeug zu weit nach rechts, kam über den Strassenrand hinaus und von der Strasse ab. Im Bachbett kam der Personenwagen anschliessend zum Stillstand. Der Lenker zog sich Beinverletzungen zu und wurde ins Spital nach Savognin transportiert.

Vicosoprano: Automobilist verunfallt
Samstagmorgen kam es oberhalb von Vicosoprano bei Pranzaira zu einem Verkehrsunfall. Auf der Fahrt in Richtung Casaccia geriet ein Automobilist mit seinem Fahrzeug in einer Linkskurve auf die Gegenfahrbahn und über den Strassenrand hinaus in den angrenzenden Wald. Rund fünf Meter unterhalb der Fahrbahn kam das total beschädigte Fahrzeug zum Stillstand. Der Lenker zog sich beim Aufprall geringfügige Verletzungen zu.

Maienfeld: Kutscher verletzt
Bei einem Kutschenunfall in Maienfeld, Rofels, wurde am Samstag um die Mittagszeit ein Mann mittelschwer verletzt. In der Ortschaft Rofels brannten plötzlich aus noch unbekannten Gründen zwei Pferde durch. Der Halter, der sich allein auf der Kutsche befand, fiel vom Gespann und blieb am Boden schwer verletzt liegen. Mit einem Rega-Helikopter wurde der Verletzte ins Kantonsspital nach Chur transportiert. Ein Pferd musste eingeschläfert werden.

Casaccia: Motorradunfall
Auf der Fahrt in Richtung Malojapass verunfallte am Samstagabend ein Motorradfahrer. Gegen 19.00 Uhr fuhr eine Motorradgruppe von Casaccia in Richtung Malojapass. Ein Lenker, der das Helmvisier offen hatte, bekam eine Fliege in ein Auge. Beim Versuch den Fremdkörper aus seinem Auge zu entfernen geriet er mit seinem Zweirad in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn und prallte in die Leitplanke. Beim Sturz zog sich der Motorradfahrer eine Platzwunde am Kopf zu. Zur ärztlichen Behandlung wurde der Verunfallte ins Spital nach Samedan transportiert.

Poschiavo: Flurbrand glimpflich verlaufen

Am Samstag gegen 16.00 Uhr, stellte eine Patrouille der Kantonspolizei während der Verkehrsüberwachung am Berninapass einen Flurbrand oberhalb La Motta, in Plan da li Tegi, fest. Nach ersten Ermittlungen entstand der Flurbrand, weil ein Räumungsfeuer ausser Kontrolle geriet. Verbrannt wurde eine Fläche von rund 50 m2 Wieseland. Die Feuerwehr Poschiavo war mit drei Mann vor Ort und konnte das Feuer rasch löschen.

Lenzerheide: Motorradlenker bei Selbstunfall schwer verletzt

Eine Gruppe von vier Motorradlenkern fuhr am Sonntagmorgen von der Lenzerheide in Richtung Tiefencastel. In einer Linkskurve, bei Vazerol/Campingplatz, fuhr der an letzter Stelle fahrende Zweiradlenker geradeaus und stürzte rund 30 Meter über die Strassenböschung hinunter. Der Mann zog sich schwere Verletzungen zu und wurde mit dem Rega-Helikopter ins Kantonsspital nach Chur transportiert. Die näheren Umstände, die zum Unfall geführt haben, sind noch Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Chur: Motorradunfälle im Kanton Graubünden

Wegen einem Unwohlsein verunfallte am Samstagnachmittag ein Motorradfahrer in Grono. Der Mann kam zu Fall und zog sich mittelschwere Verletzungen zu. Mit der Ambulanz wurde der Verunfallte ins Ospedale San Giovanni nach Bellinzona transportiert.
Auf der Fahrt in Richtung Sedrun verunfallte am Sonntagmorgen ein Motorradlenker. Eingangs Sedrun fuhr der Zweiradfahrer in einer Rechtskurve geradeaus und kollidierte mit der linksseitigen Leitplanke. Beim Aufprall zog er sich Beinverletzungen zu und wurde mit dem Krankenwagen ins Spital nach Ilanz überführt.
Beim einem Selbstunfall in Maloja zog sich am Sonntagmorgen ein Motorradfahrer eine Unterschenkelfraktur zu. Eine Gruppe von Motorradlenkern hielt in Maloja zu einer Pause an. Der zuletzt eintreffende Zweiradfahrer stürzte plötzlich beim Anhalten. Mit der RESO wurde der Verletzte ins Spital nach Samedan eingeliefert.
Auf der Engadinstrasse zwischen Crusch und Scuol kam es am Sonntagmorgen zu einer Auffahrkollision zwischen einem Motorradfahrer und einem Personenwagen. Der Motorradlenker wurde beim Aufprall leicht verletzt und mit dem Krankenwagen zur ärztlichen Behandlung ins Spital nach Scuol transportiert.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel