Navigation

Seiteninhalt

Poschiavo: Rüfeniedergang verschüttet Verbindungsstrasse

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Am frühen Montagmorgen wurde die Verbindungsstrasse zwischen San Carlo und Angeli Custodi durch ein Rüfeniedergang verschüttet. Die Erd- und Geröllmassen drangen bis zu den ersten Häusern von Angeli Custodi vor. Die Zufahrt war über eine Umleitung gewährleistet. Bei einem schweren Gewitter über das Puschlav löste sich im Val Urezza eine Grosse Menge Material. Innert Kürze rutschten etwa 1500m3 Geröll, Erde und Bäume über die Galerie der Kantosstrasse in Richtung Talboden. Dort wurde die Strasse derart stark verschüttet, dass keine Durchfahrt mehr möglich war.
Während kurzer Zeit musste auch die Kantonsstrasse zwischen Poschiavo und San Carlo gesperrt werden. Ein Erdrutsch aus dem Gebiet Val Beton hatte die Strasse verschüttet. Personen wurden nicht verletzt.
Ansonsten gingen bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Graubünden keine Meldungen über grössere Behinderungen auf dem Bündner Strassennetz ein.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel