Navigation

Seiteninhalt

Domat / Ems: Selbstunfall mit Motorrad

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Schwere Verletzungen erlitt am Sonntagmorgen ein Motorradlenker bei einem Selbstunfall auf der Autostrasse A13.
Kurz vor 11.00 Uhr fuhr der Motorradlenker auf der Autostrasse von Thusis kommend in Richtung Chur. Auf der Höhe des Kieswerks Reichenau schlief der Lenker nach eigenen Angaben ein. Das Motorrad fuhr über den rechten Strassenrand und kollidierte dort vorerst mit zwei Schachtröhren. Das Zweirad fuhr weiter die steil ansteigende Böschung hinauf und stürzte dann über die etwa zwei Meter hohe Bruchsteinmauer auf die Fahrbahn. Anschliessend schlitterte der Töfffahrer mit seinem Gefährt noch ca. 15 Meter über die Fahrbahn, wo er schliesslich auf der Gegenfahrbahn schwer verletzt liegen blieb. Mit dem Rettungshelikopter wurde der Fahrzeuglenker ins Kantonsspital nach Chur überflogen. Am Motorrad entstand Totalschaden.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel