Navigation

Seiteninhalt

Landquart: Rennvelo fiel ab fahrendem Auto

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Von Chur herkommend fuhr am Freitagnachmittag ein Personenwagenlenker über die A13 in Richtung Maienfeld. Auf dem Fahrzeugdach führte er ein Rennvelo mit. Höhe Anschluss Landquart löste sich das Fahrrad und fiel vom Autodach herunter auf die Fahrbahn. Ein nachfolgender Autofahrer konnte nicht mehr ausweichen und fuhr über das Velo. Dieses verkeilte sich unter dem Fahrzeug und erlitt Totalschaden. Auch der Personenwagen wurde stark beschädigt. Personen wurden keine verletzt.

Rothenbrunnen: Motorradunfall im Isla Bella-Tunnel

Bei einer Kollision am Samstagmorgen zwischen einem Töff und einem Anhängerzug im Isla Bella-Tunnel erlitt der Motorradfahrer mittelschwere Verletzungen.
Von Chur herkommend fuhr ein Töfflenker am Samstagmorgen kurz nach 08.00 Uhr über die A13 in Richtung Süden. Im Isla Bella-Tunnel bei Rothenbrunnen überholte der Lenker trotz Sicherheitslinie mehrere Fahrzeuge. Dabei geriet er auf die Gegenfahrbahn und kollidierte seitlich-frontal mit einem korrekt entgegenkommenden Anhängerzug. In der Folge stürzte der Zweiradfahrer und verletze sich mittelschwer. Mit Arm und Fussverletzungen wurde er mit dem Ambulanzfahrzeug ins Kantosspital nach Chur überführt. Die A13 musste während rund eineinhalb Stunden in beiden Richtungen gesperrt werden. Der Verkehr wurde über die Kantonsstrasse umgeleitet.

Mesocco: Geröll verschüttet Kantonsstrasse

Mit Geröll überschüttete in den frühen Morgenstunden ein überlaufender Bergbach bei Pian San Giacomo die Kantonsstrasse auf einer Länge von ca. 40 Metern. In der Folge musste die Strasse zwischen San Bernardino und Pian San Giacomo für jeglichen Verkehr gesperrt werden. Die Aufräumarbeiten dauerten bis Samstagnachmittag 15.00 Uhr. Während dieser Zeit wurde der Verkehr auf die A13 umgeleitet.

Bonaduz: Frontalkollision ohne Verletzte

Von Reichenau herkommend fuhr am Samstagmorgen ein Wohnmobillenker über die Kantonsstrasse in Richtung Bonaduz. Nach einer unübersichtlichen Rechtskurve, unmittelbar vor dem Dorfeingang, fuhr er auf eine stehende Fahrzeugkolonne auf. Beim Abbremsen geriet das Wohnmobil auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem korrekt entgegenkommenden Personenwagen. Verletzt wurde niemand. An den Unfallfahrzeugen entstand beträchtlicher Sachschaden.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel