Navigation

Seiteninhalt

Maloja: Verletzter Lenker bei Selbstunfall

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Bei einem Selbstunfall unterhalb Maloja erlitt ein Fahrzeuglenker erhebliche Verletzungen. Mit dem Rega-Helikopter wurde er ins Spital Samedan transportiert. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Am Dienstag kurz vor 13.00 Uhr fuhr ein Automoblist mit seinem Fahrzeug von Maloja talwärts über die Passstrasse in Richtung Landesgrenze. Beim Versuch nach einer der zahlreichen, engen Kurven die Fahrt zu drosseln, versagten die Bremsen. Als der Lenker des mit vier Personen besetzten Wagens dies merkte, versuchte er die Fahrt auf einem Abstellplatz zu stoppen. Dazu schwenke er den Wagen nach links, überquerte die Gegenfahrbahn und anschliessend den Ausstellplatz. In der Folge prallte er heftig gegen die Stützmauer. Beim Aufprall erlitt er erhebliche Verletzungen und musste hospitalisiert werden. Die weiteren drei Insassen blieben unverletzt.

Scuol: Flurbrand bei Motta Naluns
Ein Brand vernichtete am Dienstag um die Mittagszeit unmittelbar neben der Bergbahn Motta Naluns auf Gemeindegebiet von Scuol eine Fläche von etwa 2000 m2 dürres Gras und zahlreiche Sträucher. Die alarmierte Feuerwehr konnte das Feuer rasch unter Kontrolle bringen und ein Übergreifen der Flammen auf den nahen Wald verhindern. Personen wurden nicht verletzt. Zur Klärung der Brandursache wurde unverzüglich eine Untersuchung eingeleitet. Es ist nicht ausgeschlossen dass sich der Brand durch aus der Gondelbahn geworfene Zigarettenstummel entzündet hat. Insgesamt standen etwa drei Dutzend Mann der Feuerwehr Scuol im Einsatz. Unterstützt wurden sie von zwei Helikoptern der Air Bernina. Der Betrieb auf der Gondelbahn musste während etwa einer Stunde eingestellt werden.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel