Navigation

Seiteninhalt

Pontresina: Diebe suchen Campingplätze heim

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Unbekannte Diebe erbeuteten in der Nacht vom Freitag auf Samstag in Pontresina, Camping Morteratsch und in St. Moritz, Camping Pro San Gian, Bargeld. Der Deliktsbetrag beträgt rund 4'000 Schweizerfranken. Auf dem Camping Morteratsch wurde in ein unbewohntes Zelt eingeschlichen und daraus Bargeld gestohlen. In St. Moritz öffneten die Täter drei parkierte und abgeschlossene Personenwagen und entwendeten daraus ebenfalls Geld. Da anzunehmen ist, dass die Täterschaft weiterhin aktiv sein dürfte, ersucht die Polizei, verdächtige Wahrnehmungen in diesem Zusammenhang sofort dem nächsten Polizeiposten zu melden.

Vier Verletzte bei Verkehrsunfällen

Am Samstag wurden bei Verkehrsunfällen insgesamt vier Personen zum Teil schwer verletzt. Auf der Oberalpstrasse stürzte bei Tschamut ein Velofahrer auf der Talfahrt und zog sich dabei Kopf-, Brust- und Bauchverletzungen zu. Mit dem Rega-Heli wurde er ins Kantonsspital Chur transportiert. Bei Versam prallte ein Auto in eine Stützmauer und überschlug sich. Der Fahrer wurde mit dem Heli ins Spital Ilanz geflogen. Bei Sedrun erlitt eine Motorradlenkerin bei einem Sturz einen Schlüsselbeinbruch und auf der Down-Hill Strecke bei Laax holte der Rettungshelikopter einen verletzten Velofahrer und brachte ihn ins Kantonsspital. Nicht verletzt wurden die Insassen von vier Personenwagen, die zwischen Flims und Trin an einem Auffahrunfall beteiligt waren.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden

Neuer Artikel