Navigation

Seiteninhalt

Davos: Selbstunfall glimpflich abgelaufen

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Eine Automobilistin wurde am frühen Mittwochmorgen im Dischmatal (Davos) bei einem Selbstunfall im verunfallten Fahrzeug eingeklemmt und leicht verletzt. Von Davos kommend war die Frau kurz nach 05.00 Uhr in Richtung Dischma gefahren. Bei der "Teufi" kam ihr Fahrzeug nach einer leichten Linksbiegung über den rechten Strassenrand hinaus, rutschte einige Meter den Abhang hinunter und kam auf der Seite liegend zum Stillstand. Sie konnte das Fahrzeug nicht mehr aus eigener Hilfe verlassen. Ein Landwirt, der auf dem Weg zum Melken war, fand den verunfallten Personenwagen und organisierte Hilfe. Die Feuerwehr befreite die Fahrzeuglenkerin aus dem Fahrzeug. Angehörige des Rettungsdienstes Spital Davos versorgten die Fahrzeuglenkerin am Unfallort notfallmedizinisch und transportierten sie ins Spital.

Vrin: vermisster Berggänger, Zeugenaufruf
Im Lugnez wird seit Dienstagabend der 66-jährige Serafin Casanova aus Vignogn vermisst. Suchmannschaften des Schweizerischen Alpenclubs (SAC) suchten seit Dienstagmorgen im Gebiet des Piz Scharboda (3'122 M.ü.M.) nach dem vermissten Landwirt. Bis zur Stunde sind die Sucharbeiten ergebnislos verlaufen.
Serafin Casanova verliess am Dienstagmorgen das Wohnhaus und fuhr mit seinem Auto nach Vrin / Pardatsch. Von dort beabsichtigte er zu Fuss zum Piz Scharboda aufsteigen. Da er nicht wie vereinbart nach Hause zurückgekehrt war, wurde die Polizei informiert. Im Verlaufe des Mittwochs suchten SAC- Rettungsleute im Lugnez und Valsertal nach dem Vermissten. Zudem flog die Rega mit dem Suchhelikopter während rund zwei Stunden im fraglichen Gebiet.
Serafin Casanova trägt blaue Jeans, ein blau/weiss Hemd, einen roten Rucksack, Militärschuhe und dürfte einen Bergsteigerpickel mitführen.
Personen, die in diesem Zusammenhang Angaben machen können, werden ersucht, sich mit der Kantonspolizei Ilanz, Telefon 081 925 27 30 oder mit dem nächsten Polizeiposten in Verbindung zu setzen.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel